Becker, Rudolf Zacharias
Unterricht- Noth- und Hülfsbüchlein für Bürgers und Bauersleute: Darinnen sie in den meisten Vorfällen des Lebens, beym Feldbau, bey der Viehzucht, und Hauswirthschaft, bewährte und nützliche Regeln, Anweisungen und Vortheile verzeichnet finden : Durch IX. Kupferstiche erläutert ([1]): Unterricht- Noth- und Hülfsbüchlein für Bürgers und Bauersleute — Bregenz: gedruckt und verlegt bey Joseph Brentano, 1791 [VD18 90767306]

Page: 46
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/becker1791/0054
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile

me steht aus w!e Pet-rstllfaamen. Der Geruch ist
das sicherste Kennzeichen, woraus sich dieses und
Mehrere diesem ähnliche Giftgewächse von dmi Per
tersill, dem Körbelkraur, dem Pastinak, welsche»
Peterlein oder Zuckerwurzel, und der gelben Rübe
Unterscheiden läßt.
Die Wolfswurzel, Mönchskappe oder d r
blaue Srurmhur, (^conirum napel!u81..^sr
sen Wurzeln den Erdäpfeln einigermassen amtlich
sehen, ist auch giftig, und man har Beyspiele, daß
davon Personen gestorben sind, die sie aus Unvor-
sichtigkeit unter den Erdäpfeln mttgegessen harten.
Der blaue Sturmhut wird auch sonst noch blauer
Ersenhut genannt; eine Gattung von -tiefen ist der
gelbe Sturmhut, dessen Laub röthlicht geadert, et-
ivas haarig und die Blume blaßgelb, ins grünlichte
ziehend ist; er hat mit dem Blauen Eisenhut einerley
Eigenschaften, und ist die knolligte Wurzel eben so
giftig wie bey jenem.
Die GLfrzwiebel, Herbstzeitlose , Zeitlose,
Herbst-oder Michaelsblume , (Lolcbium au-
rumnale ) eine bekannte Blume, die auf den
Wiesen und stuckten Grasplätzen im Herbst häufig
Hervorkömmr, einen bläulich rötblichen Blumen«
kelch und einen Zwiebel hat, die einer kleinen Gar-
ten, oder Küchenzwiebel etwas ähnlich sichet, ist
ebenfalls schädlich, und hat der unvorsichtige Ge-
nuß dieser Zwiebel schon verschiedentlich schlimme
Zufälle erregt. Da die in Menge unter dem Hen
genossene gedörrte Blumen dieser Zwiebel auch dem
Vieh sehr schädlich sind, so sollte man sie aus den
Wiesen und Grasländern auSznrotten suchen.
Es giebr nun dergleichen giftige Wurzeln , Rü-
Ken und Zwiebeln noch mehr; daher Kinder und Er-
wachs
loading ...