Das Buch für alle: illustrierte Blätter zur Unterhaltung und Belehrung für die Familie und Jedermann — 60.1928

Page: 20 1
DOI issue: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/bfa1928/0476
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile




60. Jahrgang
Alle 14 Tage ekn Heft

Der Naketenwagen als Vorläufer des Weltraumschiffs


n Max Voller

V o

Ingenieur Sander
in dem puloergetrie-
benen Opel-Rak-Wagen nach
erfolgreich bestandener erster
Fahrt. (Schirner)

(^^.ie meisten Leser wer-
^Iden sich noch erinnern,
daß ich in Heft 15 des vori-
gen Jahrgangs unter den:
Titel „Die Fahrt in den
Weltenraum" mein Projekt
des Raketenschiffs in gemein-
verständlicher Form entwickelt
habe und darin die Ansicht
vertrat, daß das ferne Ziel
— die Fahrt zum Monde —
nur über verschiedene Zwi-
schenstufen erreicht werden
kann. Aber wohl nur die
wenigsten werden schon da-
mals daran geglaubt haben,
daß eine Verwirklichung des
scheinbar so kühnen Planes
in absehbarer Zeit möglich
ist. Umso überraschender
wirkte daher in der Öffent-
lichkeit die Nachricht vom
Start des ersten Raketen-
rennwagens derWelt auf der
Opelbahn in Rüsselsheim,
zumal vorher stets nur vom
Raketenflugzeug als der er-
sten Vorstufe zum späteren
Weltraumschiff, niemals aber

Der erste
Raketenrennwagen
der Welt

von einem wagenartigen
Raketen-Bodenfahrzeug die
Rede war.
Dast es nun so gekommen
ist,hatteverschiedeneGründe.
Hätte eine der Flugzeug-
firmen, an die ich mich seiner-
zeit gewendet habe, mein
Projekt aufgegriffen, wirhät-
ten vielleicht mit einem Gleit-
boot mit Tragflächen Hum-
meln begonnen und wären
dann auf ein leichtes Wasser-
flugzeug übergegangen. Da
es nun aber gerade die be-
deutendste Automobilfirma
Deutschlands, die Opelwerke
in Rüsselsheim, gewesen ist,

Der RakeLenrennwagen
in voller Fahrt auf der
Opelrennbahn
in Rüsselsheim
In etwa acht Sekunden Ent-
fernung vom Startpunkt hatte
er ein Tempo von hundert
Stundenkilometer erreicht.


so. 1928
loading ...