Adolph E. Cahn <Frankfurt, Main> [Editor]
Münzen des deutschen Mittelalters: (z. T. aus dem Besitze des Herrn Landgerichtsrat a. D. Herm. Dannenberg in Berlin) ; I. Denare der sächsischen und fränkischen Kaiserzeit, II. hervorragende Sammlung von Brakteaten, III. Sonstiges und späteres Mittelalter bis zur Reichsmünzordnung von 1559 ; Versteigerung am 16. Juni 1903 und folgende Tage — Frankfurt, M., 1903

Page: 43
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/cahn1903_06_16/0049
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
43

812 In doppeltem Perlkreise der auf einem Bogen sitzende Herzog
zwischen 2 Kuppeltürmen, mit beiden Händen das Schwert quer vor
sich haltend; um den Kopf laubenartige Verzierung. Trebitz 28.
30 mm. Am Rande r. ausgebr.; sonst vorz.

813 Der Herzog auf einem Bogen sitzend mit Schwert u. Fahne im Bogen-
kreise; dgl. mit Schwert, neben ihm ein Kuppelturm in 3fächern Perl-
kreise. Trebitz 29. 25 mm. G. 2

814 Sitzender Herzog in Panzer u. Mantel mit Perlhaar, Schwert u. Kreuz-
stab haltend, in oben offener Losange. Trebitz 23. 25 mm. Vorz.

815 Sitzender Herzog wie vorher, aber mit schlichtem Haar, Schwert und
Lilie haltend zwischen 2 ausgezackten Bogen. Trebitz 24. 27 mm. Vorz.

816 In Perl- und Kugelrand der auf einem Bogen sitzende Herzog, das
Schwert auf dem Schosse; i. F. 1. Riegel und Türmchen, r. Lilie.
20 mm. S. g.

817 Hüftbild des Herzogs mit Schwert u. Lilienstab zwischen zwei Kuppel-
türmen über einer Brüstung, in deren mittlerem Bogen ein Kopf sicht-
bar wird. Arch. t. 7, 4. 24 mm. Leicht ausgebr.; sonst s. g.

818 Brustb. des Herzogs mit Schwert u. Kreuzstab über einem Bogen der

2 Kuppeltürme umschliesst, zu beiden Seiten Turmgebäude. 25 mm.;
Brustb. des Herzogs mit Schwert u. Fahne zwischen 2 Kuppeltürmen
über einer Brüstung, Arch. t. 7, 4. 24 mm. S. g. 2

819 Unter einem lilienbekrönten Giebel, der 2 Kuppeltürme verbindet,
Kopf des Herzogs mit schlichtem Haar, unten ein 1. schreitender Löwe.
Trebitz 32. 24 mm. Vorz.

820 Kopf des Herzogs wie vorher, an Stelle des Löwen unten eine Brüstung
mit Bogen. Trebitz 33. 25 mm.; Brustb. d. Herzogs unter 3türmigem
Bogen. Trebitz 34. 26 mm. S. g. 2

821 Zu Seiten eines Kreuzstabes, der auf einem Giebel aufgerichtet ist,
1. Brustb. des Herzogs mit geschultertem Schwert, r. aufgerichteter
Löwe. Trebitz 30. 24 mm. Vorz.

822 Brustb. des Herzogs mit schlichtem Haar v. vorn in einem auf die
Spitze gestellten Quadrate. 2 facher Perlkreis. Trebitz 37. 24 mm. S. g. 2

823 Brustb. des Herzogs mit Schwert u. Fahne unter 3türmigem Bogen.
Arch. t. 7, 9. 21 mm. S. g. 2

824 Gebäude mit hohem Rundtbor und turmbekröntem Kuppeldach, auf
welchem 2 Lilien, zu beiden Seiten Türme. Arch. t. 7, 13. 28 mm.
Oben ausgebr.; sonst s. g.

825 Gebäude in 2 Stockwerken mit gewundenen Bogen aufsteigend, oben

3 Kuppeltürme. Arch. t. 7, 14. 27 mm. S. g.

826 Rundgebäude mit 3 Türmen, vor welchem sich e. von einem Kreise
umschlossenes Kreuz befindet. 25 mm. (geborsten); dgl. Mauerbrüstung
mit 3 Türmen, unter deren dreiteiligem Bogen ein Reichsapfel auf
einem Kissen ruht. Arch. t. 7, 11. 25 mm. S. g. 2

827 Albrecht 1212—1260. ÄLB6— RTS DVX Der stehende Herzog mit
Schwert u. Fahne. 2ter Jessener Fund. Ztschr. f. Num. VII, t. 11/25.
22 mm. S. g.

\
loading ...