Adolph E. Cahn <Frankfurt, Main> [Editor]
Sammlung des Herrn Geheimrats Professor Dr. h.c. Ferdinand Friedensburg: Münzen des deutschen Mittelalters; Versteigerung Montag, den 27. Oktober und folgende Tage (Katalog Nr. 52) — Frankfurt, M., 1922

Page: 22
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/cahn1924_10_27/0034
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
388 Heidenreich Wolf von Lüdinghausen. 1381—1392. Denar. • 6ßRICI-eP' Farnilien-

schild vor Krummstfib. Ks. Brustb. Pauli v. vorn. Grote 63. S. g. e.

389 - f^eiDeßRI-ePISCOP • Mitriertes Brustbild, davor der Familienschild. Ks. * MOß-

MOBS- Brustb. Pauli, davor das Stiftschild. Grote 64 (dort irrige Umschrift der Ks.).
3 sich ergänzende Exemplare. S. g. e. 3

390 Graf Johann zur Hoya, Regent. 1450 -1457. Schilling. IOr?S' * - * COfiß6S * D€ *

t}Oim • Steh. Graf mit Schwert und Wappenschild. Ks. MOß' * BOV * FÄCTÄ * SROß
ÄST6RF * Stiftschild im Dreipass. Grote 72. Ungewöhnlich schönes Exemplar.

391 Johann III. von Pfalz-Simmern. 1457—1466. Raderaibus. M' »ß'xIO-« GPI £ Sß + -

OßÄS + Quadr. Wappen u. 3 Schildchen im Dreipass. Ks. S' + PÄVLVS - * POSTOLV
Brustb. Pauli im Gehäuse über Stiftschild. Grote 75. S. g. e,

392 Schilling. h£ MOßGTÄ * ßOVÄ * IOfjS' * 6PC * MO' Stiftschild in Dreipass. Ks. SäBCT' *

PAV-LVS*ÄPOST' Htiftbild des Heiligen über Schild Pfalz-Bayern. Grote 76 b.
Schön.

393 Drittelschilling vom Typus des Vorigen mit 6PISC * MOß' Grote 77 c, Ks. 77 b. Gut erh.

394 Heinrich III. von Schwarzburg. 1466-1496. Doppelschilling. • MO'• BO'* rjIßRF-• •

6PF « MOBIST6' Der behelmte Schild von Schwarzburg. Ks. # S' « PäVLVS g Ä-
POSTOLVS • * Thronender Apostel über dem Stiftschild. Grote 82. Prächtig erhalten.

Tafel in.

395 Schilling. h£ MOß' ° ßOVÄ o tylßRIC o €PF o MOß' • Die Schilde von Münster. Bremen und

Schwarzburg im Kleeblatt, inmitten fiß • Ks. o S o PÄVLVS ° Ä -POSTOLVS • Stehender
Apostel mit Schwert. Grote 85b. S. g. e.

396 Erich von Sachsen-Lauenburg. 1508 — 1522. Drittelschilling. Lilienkreuz, in den Winkeln

die 4 Schilde. Ks. Hüftbild Pauli zwischen 2 Kreuzstäben über dem Rautenschild.
Grote 109. S. g. e.

397 Friedrich von Wied. 1522-1532. Viertelschilling. Der Schild von Wied. Ks. St. Paulus

über dem Stiftschild. Grote 112. Gut erh., unten leicht ausgebr.

398 Grafschaft Rietberg. Otto HI. 1516—1535. Halbgroschen 1519. Nachahmung der

polnischen Halbgröscher. « OTTO o COfflCS o D o BIDBOBG' Gekrönter Adler.
Ks. • CIVITÄS g RIDBORG o 1 o 5 o 1 o 9 • Krone. Grote, Münzstud. IV, T. 10, 9.
Kupferhaltig. Sehr gut erh.

399 Bistum Paderborn. Bernhard III. von Oesede. 1203—1223. Denar. + ■ GRN ■

ÄRDVS • • Thronender Bischof mit Stab und Buch. Ks. + B6RNARTVS-6PC- Kreuz,
in den Winkeln 2 Kugeln — Ä —V- Weingärtner 12. S. g. e.

400 Simon I. zur Lippe. 1247—1277. Denar. SIMON'■■SC- Thronender Bischof r. segnend,

in der Linken ein Buch. Ks. --LIBORIV-- Kreuztragender Giebel mit 2 Seitentürmen,
darunter infuliertes Brustb. mit Stab und Buch. Fund von Lubnice 66. (Dies Exemplar.)
Weing. 31a. Cappe T. IX, 8. S. g. e.

401 Denar von Paderborn. + SIMON - 6PISCO • Thronender Bischof mit Stab und Buch.

Ks. PÄD6BBORN C-• Dreitürm. Kirchengebäude. Weing. 32. Fund von Lubnice 71.
Vorzüglich, von seltener Vollständigkeit. Tafel III.

402 Variante des Vorigen mit + SIM • ■ - 6PISC u. + PÄD • • • CPvT • Fund v. Lubnice 71 b. Schön.

403 Denar von Brakel. + MON€ - TÄ INB ■ Thronender Bischof mit 2 Kreuzstäben. Ks.

4- BRÄC- • ■VLTÄSL Kirchengiebel mit 2 Türmen, darin Schild von Brakel. Fund von
Lubnice 67. WeiDg. 44 d. S. g. e.

404 Desgl. -{-SIMON €-•-SCOP' Thronender Bischof mit Stab u. Buch. Ks. ■ • • 6L CIVITÄ •

Zweitürmiges Gebäude, darin eine Lilie. Fund von Lubnice 68. (Dies Exemplar.)
Weing. —. Cappe —. S. g. e. Tafel III.
loading ...