Adolph E. Cahn <Frankfurt, Main> [Editor]
Sammlung des Herrn Geheimrats Professor Dr. h.c. Ferdinand Friedensburg: Münzen des deutschen Mittelalters; Versteigerung Montag, den 27. Oktober und folgende Tage (Katalog Nr. 52) — Frankfurt, M., 1922

Page: 150
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/cahn1924_10_27/0162
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Westallemannisehes Miinzgebiet.

2929 Thiensen. Münzstätte der Herren von Krenkingen. Viereckiger Brakteat der

Q

Konvention von 1387. Kopf in Mütze nach 1. zwischen T — y Beyschl. T. 8, 4. Meyer
1, 35. 3 Var. S. g. e. und schön. 3

2930 Dieselbe Münze rund, auch von etwas anderer Zeichnung.

2931 — Brustbild 1. in Mütze, die eine Kugel trägt zwischen T —y Cahn, Rappenmzbd. T. 36, 9.

Sehr schön.

2932 Als Münzstätte des Konstanzer Bischofs Otto III. von Hachberg-Röteln.

1411—1434. Hohlpfennig nach 1413. Mitriertes Brustbild von vorn zwischen T—V
über dem badischen Schild. Fund von Osterfingen. Ebner, Frankf. Mzztg. T. 99, 5,
Vorzüglich. Tafel XIX.

2933 Aelmlicher Hohlpfennig ohne den badischen Schild. Gleicher Fund. Ebenda T. 99, 6. S. g. e.

2934 — Mitriertes Brustbild 1. zwischen T — y, über der Mitra 0 • Ebenda T. 99, 4. 2 Var. Schön. 2

Nachahmung der gleichzeitigen Baseler.

2935 Tottnau. Habsburgische Münzstätte. Albrecht III. 1365 — 1395. Eckiger

Brakteat. T zwischen Bindenschild und 0 • Berst. T. 44, 62. Meyer T. I, 33. Rand

beschädigt, sonst schön.

2936 Desgl. T-0 Brustbild nach 1. Meyer T. 5, 107. Schön

2937 Laufenburg. Habsburgische Münzstätte. Einseit. eckige Hohlpfennige nach 1239

Löwe nach 1. Dicker Perlenrand. Bl. f. Mzfrde. T. 195, 68. Münch. Argovia T. 1, 6.

2 Var. Schön. 2

2938 Aehnlich dem Vorigen. Der Löwe mit nach innen geschlagenem Schwänze. Bl. f. Mzfrde.

T. 193, 21. 3 Var. S. g. e. 3

2939 Desgl. Kleiner Löwe nach 1. 2 Var. S. g. e. 2

2940 Desgl. um 1300. Aufwärts springender Löwe 1. mit Palmettenschweif; Wulstreif. Archiv

T. 33, 28. Argovia T. I, 8. Schön.

2941 Graf Johann IV. 1382 — 1387. Eckiger Rappen. Helm mit Schwanenhals und Ring.

daneben O- Argovia T. II, 27. Meyer T. V, 77. Schön.

2942 Städtischer Rappen um 1400. Löwenkopf 1. eckig. Meyer T. I, 65. Schön.

2943 Nordwest Schweiz. Bistum Basel. Halbbrakteaten 12. Jahrhundert.

Blumenkreuz im Perlkreis. Starke Randhämmerung. S. g. e.

2944 — Blumenkreuz mit 4 Kugeln im Perlkreis. Randhämmerung. Schön.

2945 Vierspitzige Brakteaten 14. Jahrhundert. Infuliertes Brustbild n. 1. zwischen B-Ä

Meyer 116 (2). — Ebenso, aber über der Mitra Ring. Meyer 126 (2). Schön. 4

2946 Desgl. Das Brustbild zwischen zwei Baselstäben, zwei Kreuzen, vor sich den Krummstab.

Meyer 124, 137, 139. S. g. e. 3

2947 Stadt Basel. Rappen 16. Jahrhundert. Schild mit Baselstab auf Kreuz, von dem

3 Enden sichtbar sind. Meyer 147. 3 Var. S. g. e. und schön. 3

2948 Zofingen. Habsburgische Münzstätte. Vierspitziger Brakteat. Gekr. Brustbild

zwischen Z — O- Meyer 4 ff. 4 Var. S. g. e. 4

2949 Desgl. (Beischlag auf Züricher Stempel). Z-OV-IC Doppelkopf. Meyer 10. S. g. e.

2950 Desgl. Z * O Mond V * I Meyer 11. 4 Var. S. g. e. und schön. 4

Gepräge der Herren von Frobürg. 13. Jahrhundert.

2951 Desgl. Der habsburgische Kronenhelm mit Pfauenfederstutz v. vorn. Verschiedene Grössen.

Meyer 21. 3 Var. S. g. e. 3

2952 Runder Brakteat. Helm wie vorher nach 1. zwischen Z-0 Meyer 25. S. g. e. 2

2953 Abschlag des Vorigen auf breiter viereckiger Platte. Meyer T. I, 23. Schön.
loading ...