Adolph E. Cahn <Frankfurt, Main> [Editor]
Die Dubletten des Münzkabinetts des Germanischen Nationalmuseums in Nürnberg: Mittelaltermünzen aus altfürstlichem Besitz u. A. ; Versteigerung: 26. Oktober 1926 u. ff. Tage (Katalog Nr. 57) — Frankfurt, M., 1926

Page: 29
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/cahn1926_10_26/0041
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Niedersachsen

29

373 — NV—S*PRO NAR—TIRÄ—SC Der zusammensinkende Heilige, hinter

ihm fünf Steine. Freckl. 42 a. 25 Mm. Vorzügl.

374 — Desgl. mit der Umschrift NVS —PRONA—RT — IRA Der Heilige

hebt die Hände seitwärts, hinter ihm vier Steine. Freckl. 42 b (7 St.).
24 Mm. Sehr schön.

375 Wegeieben. Askanische Münzstätte. Aibrecht der Bär. Halb-

brakteat um 1140. ‘ ' ' SHAVc^C * * Brustbild eines Weltlichen
in Helm v. vorn. 1,1 gr. Nur Kat. Friedensburg Nr. 1048. S. g. e.

376 Vierling d. vorigen auf ganz dünnem Schrötling. 0,22 gr. 20 Mm. S. g. e.

Dr. Buchenau legt beide Stücke zu Polen, Boleslaw III. (oder allenfalls Oberlausitz)
um 1125. Die Fabrik ist unharzisch, vgl. Fund Prag. Men.D.M.IV. Seite 261, Nr.SOf.

377 Halbbrakteat. AOELBERTV8 (rückl.). Brustb. eines gepanzerten Welt-

lichen zwischen zwei Türmen Rs: (P)ETVS Turm auf Mauer zw.
zwei Paimzweigen. Archiv T. 13, 7. Schön.

378 — *A'S€S'ST€PHANVS Brustb. d. Heiligen mit emporgehob. Händen,

i. F. Steine. Rs: * * V8 Behelmt. Brustb. Archiv T. 13, 2. SchÖn.

379 — * • • PHANVS Brustb. des Heiligen mit segnender Rechten u. Stab.

Rs: Gebäude. Archiv T. 13, 3. Etwas Doppelschlag. S. g. e.

380 Nordharzischer Brakteat, aus den anhaltinischen Besitzungen d.

Askanier. Albrecht der Bär. Brakteat frühen Stils vor 1150. ÄSEL-
DIO I A 6VI (rückl.). Thronender barhäuptiger Weltlicher mit Schwert
u. Fahne, i. F. 1. ein Palmzweig. Cappe, Goslar T. III, 26. 28 Mm.

Vorzüglich Tafel 6

Ältestes Brakteatengepräge Albrechts des Bären ! So schon Seeländer „30 Schriften“ S. 5.

381 Croppenstedt. Münzstätte der Abtei Corvey. Früher Brakteat

nach 1140. (Beischlag zu den Halberstädtern). A S — SIM — IVGA
Thronender Abt mit Stab u. Buch; i. F. Kugelkreuz. Cappe, Goslar
T. VI, 66. 26 Mm. Schön.

Möglicherweise kommt auch Helmstedt oder Haiberstadt als Münzstätte in Frage.

382 Reichsstadt Goslar, Brakteatend. späten 12. Jahrh. * • * VDA * *

Die Apostelköpfe, oben ein Ring, unten eine Lilie. Menadier D. M. II,
S. 30a 24 Mm. Sehr schön.

383 — * * * VDA Die Apostelköpfe, oben Kreuz, umen Rosette in Kreis.

Men. II, S. 30h. 23 Mm. Schön.

384 — S/SIMO—VG Die Apostelköpfe, oben V, unten Schwurhand.

Men. II, S. 301. Archiv T. 24, 3. 21 Mm. Sehr schön.

385 Hälbling. Apostelköpfe, oben Kreuz, unter. Kugel. Menadier II, 30n.

16 Mm. Schön.

386 Brakteaten d. 13. Jahrh. Die Apostelköpfe, oben breite Krone, unten

Turm zwischen zwei Kugeln. Cappe T. IV. 33. 27 Mm. Sehr schön.

387 Hälbling des vorigen Typus. Cappe T. IV, 39 19 Mm. Schön.

388 Die zwei gekrönten Köpfe über zwei Rosen, oben u. unten je ein Ring.
Cappe T. IV, 36. 27 Mm. Sehr schön.

389 — Mariengroschen 1505. *LIOReTA*UOVA*GOSLAI€R*I707 Adler !.

blickend. Rs:MARlA*MA—T’GRACIC Madonna in Strahlenkranz.
Var. v. Cappe 299. Selten. Schön.
loading ...