Universitätsbibliothek Heidelberg, Cod. Pal. germ. 339
Wolfram <von Eschenbach>
Parzival (Band 2): manuscript — Hagenau - Werkstatt Diebold Lauber, um 1443-1446

Page: 425v
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/cpg339ii/0304
Königin Diptam und Arnive versorgen den verwundeten Gawan
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile

Werk/Gegenstand/Objekt

Titel

Titel/Objekt
Königin Diptam und Arnive versorgen den verwundeten Gawan
Weitere Titel/Paralleltitel
Titelzusatz
Parzival
Sachbegriff/Objekttyp
Buchmalerei

Inschrift/Wasserzeichen

Aufbewahrung/Standort

Aufbewahrungsort/Standort (GND)
Universitätsbibliothek Heidelberg
Inv. Nr./Signatur
Cod. Pal. germ. 339, Bl. 425v

Objektbeschreibung

Objektbeschreibung
Gawan liegt mit mehreren Wunden an seinem rechten Arm und seiner rechten Schulter im Bett. Dahinter stehen zwei Frauen mit ausgeprägten Gesten. Die rechte, durch eine Krone als Königin Arnive gekennzeichnet, weist mit dem Finger auf Gawan und greift mit ihrer rechten Hand nach der rechten Hand der zweiten Frau. 81 A : 83 (ESCHENBACH, Parzival) & 82 A (GAWAIN) : 82 AA (ARNIVE): 49 G 23 eine kranke Person heilen 49 G 22 Kranke pflegen & 31 A 23 61 auf dem Rücken liegen; mit aufgerichtetem Oberkörper (+4) Dreiviertelprofil : 49 G 2 Patient, Kranker & 31 A 46 32 1 Narbe, Wundmal & 31 A 22 61 1 Blut & 44 B 15 11 Königin, Kaiserin, etc. (Ehefrau eines Herrschers) & 44 B 15 2 königliche Hofhaltung; Höflinge, Gefolge & 31 A 23 1 stehende Figur (+4) Dreiviertelprofil (+72) zwei Personen (+93 1) hinweisen, zeigen (+93 21) sprechen (+93 4) jemanden oder etwas erreichen, etwas zu fassen bekommen, berühren & 31 A 25 16 vor den Körper gehaltene(r) Hand oder Arm & 31 A 25 55 2 der nach vorne gerichtete Zeigefinger; zeigen, hinweisen auf & 44 B 19 1Krone (als Symbol der obersten Gewalt) & 41 D 21 1 (Damen-)Kleid & 41 D 21 2 Jacke, Mantel, Umhang, Cape & 41 D 26 53 Saum, Band, Borte & 41 D 26 56 Gürtel, Gurt, Hosenbund & 31 A 53 3 (COILS) Frisurenmode, Haarmode (mit NAMEN), Schläfenrollen & 41 A 76 1 Bett & 41 A 76 32 (Kopf-)Kissen : 48 A 98 (+11 11) symmetrisch gefüllte rechteckige Form (abgegrenzte ornamentale Dekoration von Oberflächen) : 48 A 98 11 Ornament aus geraden Linien (nur rechte Winkel) & 41 A 76 33 Leintuch, Bettlaken & 41 A 76 34 (wollene) Bettdecke

Maß-/Formatangaben

Format/Maße/Umfang/Dauer
20,5-22,5 x 17-19,5,

Auflage/Druckzustand

Werktitel/Werkverzeichnis

Herstellung/Entstehung

Künstler/Urheber/Hersteller (GND)
Lauber, Diebold
Lauber-Werkstatt
Wolfram <von Eschenbach>
Entstehungsdatum
um 1443 - 1446
Entstehungsdatum (normiert)
1438 - 1451
Epoche/Periode/Phase
Spätmittelalter
Entstehungsort (GND)
Hagenau
Material/Technik
Feder & koloriert

Auftrag

Publikation

Fund/Ausgrabung

Provenienz

Provenienz
Kontext
Bibliotheca Palatina

Restaurierung

Sammlung Eingang

Ausstellung

Bearbeitung/Umgestaltung

Thema/Bildinhalt

Thema/Bildinhalt (GND)
Buchmalerei

Literaturangabe

Rechte am Objekt

Aufnahmen/Reproduktionen

Künstler/Urheber (GND)
Universitätsbibliothek Heidelberg
Zeitpunkt Aufnahme (normiert)
2001
Reproduktionstyp
Digitales Bild
Rechtsstatus
Public Domain Mark 1.0
loading ...