Fliegende Blätter — 98.1893 (Nr. 2475-2500)

Page: 82
DOI issue: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/fb98/0087
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Das waren Tage licht und blau,
Als, da der Frühling kam in's Lu»'
Sein Herz auf mondbeglänzter $’1
Das Herz der Heißgeliebten fau^

Sic war sein Weib so manches '
Dann ließ sie ihn zurück allein
Nun sinnt und fragt er immerd"^
„Wird's wohl noch ein»>"
F r ü h l i n g sei n? ^

Frau; Sou"-

Zn viel!

Hauptmann Gründlich steht
seiner Kompagnie zur Besichtig^
durch den Commandirenden be^
Da Excellenz einen großen
auf eine logische und exacte Erw>^
ung seiner Willkommens-, resp. '
schieds-Worte legt, so übt der 5^
Hauptmann in Eile alle möglwu
Formen der Bewillkommnung d»>
„Guten Morgen, Kameraden!" -
„Guten Tag, Leute!" — ,,^r„
Gott, Landsleute!" — „Auf Wie^
sehen, Leute!" — „Adieu, Ku>^
raden!" u. s. w. — und macht
Leute dadurch so confus, daß ',
als Excellenz erscheint und ,ß.tl
Morgen, Kinder!" ruft, „Äd^
Vater!" antworten.

Unterschied.

„Hören Sic mal", fragt ein Rc>!^
der, der von einer Bahnstation ^
dem Omnibus nach einem benach^.
ten Markt fahren lvill, den Kutwi.
„die Passagiere müssen bei
doch alle in denselben
Sie haben aber drei PreiskluI^
ansgeschieden — worin besteht w ^
da der Unterschied?" „Sch^
S'", sagt der Kutscher, „wenn 1
halt an den Berg kommen, darf
erste Klasse sitzen bleibe», ^
z>vcite muß aussteigen und
dritte mitschieben!"

Zn viel verlangt.

Ein alter Taglöhner findet ->
ler. Er liefert sie bei der Guts^,,
schaft ab und wird dort gefragt, ^
er auch einen höheren Betrag,
leicht 10 Thaler, noch abgeb^,
haben würde. „Ei ja!" an»u^.
er. — „Auch 100 Thaler?" —
lviß, gnädiger Herr!" — „Und WL
1000?" — „Nee", sagt der "„fl
„das könnt' ich doch vor
Familie nicht verantworten!"

Der alte Förster.

Zn seinen Füßen ruht der Hund,

Treu auf den Herrn das Aug' gelenkt,
Der — traurig bis zum Herzensgrund
An längst vergang'ne Zeiten denkt.

ftm Sorgenstuhl, ein müder Greis,

- Der Förster ruht im Abendschein;
Auf Bart und Haare, silberweiß,
Dnrch's Fenster leuchtet's klar herein.

Werk/Gegenstand/Objekt

Titel

Titel/Objekt
"Der alte Förster"
Weitere Titel/Paralleltitel
Fliegende Blätter
Quelle des Titels
Sachbegriff/Objekttyp
Grafik

Inschrift/Wasserzeichen

Aufbewahrung/Standort

Aufbewahrungsort/Standort (GND)
Universitätsbibliothek Heidelberg
Inv. Nr./Signatur
G 5442-2 Folio RES

Objektbeschreibung

Maß-/Formatangaben

Auflage/Druckzustand

Werktitel/Werkverzeichnis

Herstellung/Entstehung

Künstler/Urheber/Hersteller (GND)
Buchner, Georg
Entstehungsdatum
um 1893
Entstehungsdatum (normiert)
1888 - 1898
Entstehungsort (GND)
München

Auftrag

Publikation

Fund/Ausgrabung

Provenienz

Restaurierung

Sammlung Eingang

Ausstellung

Bearbeitung/Umgestaltung

Thema/Bildinhalt

Thema/Bildinhalt (GND)
Karikatur
Satirische Zeitschrift

Literaturangabe

Rechte am Objekt

Aufnahmen/Reproduktionen

Künstler/Urheber (GND)
Universitätsbibliothek Heidelberg
Creditline
Fliegende Blätter, 98.1893, Nr. 2484, S. 82 Universitätsbibliothek Heidelberg
loading ...