Die Form: Zeitschrift für gestaltende Arbeit — 8.1933

Page: 187
Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/form1933/0197
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Die deutsche Sonderschau auf dem V. Triennale in Mailand. Bauliche Gestaltung der Ausstellungsräume: Regierungsbaumeister Walter Schmidt, München.

Deutsche Graphik auf dem V. Triennale in Mailand

Am 10. Mai wurde in dem neuerbauten Palazzo dell'arte, Dr. Sievers, als Vertreter des Preußischen Kultusministeriums

einer Stiftung des Senators Bernocchi, in Anwesenheit des der neue Kunstreferent Architekt Winfried Wendland erschienen.

Königs von Italien das V. Triennale feierlich eröffnet. Das Auch sie äußerten sich anerkennend und beglückwünschten

Deutsche Reich ist auf dieser großen Internationalen Kunst- die Veranstalter zu ihrem Erfolg.

gewerbeausstellung durch eine vom Deutschen Werkbund ver- Die Ausstellung zeigt in einer besonderen Abteilung das

anstaltete Sonderschau: „Le arti e le industrie grafiche in Schriftschaffen der Gegenwart: mit der Hand geschriebene

Germania" vertreten. Mit ihrer Organisation war der Mün- Blätter von Rudolf Koch und seinem Freundeskreis, ferner

chener Graphiker, Oberstudiendirektor Paul Renner, der besonders schöne Proben deutscher Druckschriften; solche, die

Leiter der Meisterschule für Deutschlands Buchdrucker zu historischen Vorbildern folgen und andere, die neue Wege

München, beauftragt. Den architektonischen Rahmen schuf der gehen, darunter ein besonders schönes Blatt in der Futura

Regierungsbaumeister Walther Schmidt, München. mit dem Ausspruch Mussolinis: „Non dobbiamo sfruttare il

Die Ausstellung gibt einen Ueberblick über das vielgestaltige patrimonio del passato — noi dobbiamo creare un'arte nuova".

deutsche Buchgewerbe der Gegenwart und fand bei dem Zu deutsch: „Wir dürfen nicht das Erbe der Väter plündern,

internationalen Publikum, das zur Eröffnung der Ausstellung wir müssen eine neue Kunst schaffen." Die Mahnung verdient

in Mailand zusammengeströmt war, lebhaftes Interesse. Aus auch im neuen Deutschland gehört zu werden. Wie sehr sie

Berlin waren zur Eröffnung der Ausstellung als Delegierter des im faszistischen Italien beherzigt wird, beweist gerade dieses

Auswärtigen Amtes der Vortragende Legationsrat Prof, V. Mailänder Triennale.

187
loading ...