Hartlaub, Gustav Friedrich
Die neue deutsche Graphik — Berlin, 1920

Page: o
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/hartlaub1920/0111
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Die graphischen Kräfte

41

naturgemäß. Dieser Vorgang ist typisch.
Schüler und 1=_ ^\mbwj

solche Sprach« §J2
ohne noch zu
diese seelisch = ™
geistig bewohi -

Nolde gehi = j:
seelischen Pio: -
die große Verw = 5
Leibe durchgeE (—
gelitten. Derf^ Q
Entwicklung ;E
lieh wie bei E
äußerlich, als E
Farbe des Nec=~

— N

deren element -
(wie sich au -

— <o

zeigt) nicht -
optischen TatE"

— in

Schmuckwert, -

Gef ühlszustän-


Schwarzweißk-
des Künstlers =~

— CO
loading ...