Hugo Helbing [Hrsg.]; Pfister, Philipp [Bearb.]
Katalog der sehr reichhaltigen Kunstsammlung des in München verstorbenen kgl. Regierungsrats Herrn Ph. Pfister: Aquarelle und Handzeichnungen alter und neuerer Meister (Kupferstiche, Radierungen, Holzschnitte, Lithographien, Ansichten, Flug- und historische Blätter, Portraits, Kunstblätter, Bavarica und Monacensia); Auktion in München in der Galerie Helbing, Donnerstag, den 27. Oktober 1904 und folgende Tage — München, 1904

Seite: I
DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/helbing1904_10_27x/0009
Lizenz: Public Domain Mark Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
Joseph Andreas Weiss.

Geb. 1814 zu Freising, Schüler Quaglios, kam als Hofmaler des Herzogs v. Leuchten-
berg nach Petersburg. Später kehrte er nach München zurück. Seine bayerischen Städte-
bilder sind Blätter von seltenem Liebreiz und entzückender Stimmung.
Das Königreich Bayern in 8 Kreisen. 120 Originalaquarellepn Fol. —8°. I. Ober-
bayern: 1. Berchtesgaden. 2. Burghausen. 3. Erding. 4. Freising./5. Hohenschwangau.
6. Ingolstadt. 7. Landsberg. 8. Laufen. 9. Moosburg. 10. Müflcti&i von Osten aus.
11. Oberammergau (Kreuzigungsgruppe auf dem Hügel Osterbichel). 12. Partenkirchen.
13. Schongau. 14. Wasserburg. 15. Weilheim. II. Niederbayern: 16. Abensberg. Im
Vordergründe das Wohnhaus (Aventins) Thurmaier’s. 17. Deggendorf. Dingolfing.
19.—20. Kelheim u. Befreiungshalle. Landau. 22. Landshut. 23. Neuburg.'24. Passau.
25. Regen. 26. Schalding. 27. Straubing. 28. Vibhofen. 29. Weltenburg. 30. Zwiesel. III. Pfalz:
31. Bergzabern. 32. Dürkheim. 33. Ebernburg/34. Gleisweiler. 35. Kaiserslautern. 36. Landau.
37. Landstuhl. 38. Limburg. 39. Ludwigshöhe. JF40. Madenburg. 41. Maximiliansau.
42. Neustadt. 43. Speyer. 44. Trifels. 45. Zweibrücken. IV. Oberpfalz u. Regensburg:
46, Amberg. 47. Beilngries. 48. Burglengenfeld. 49. Cham. 50. Donaustauf (Walhalla).
51. Fal^censtein. 52. Fürth. 53. Kallmünz. 54. Laber. 55. Nabburgj/kß. Regensburg.
57. Riede'nburg. 58. Stöfling.>59.Sulzbach. 60. Weiden. V. Oberframen: 61. Bamberg.
62. Schloss Banz. ^i^Bayremh. ®64. Berneck. 65. Kulmbach. 66. Forchheim. 67. Göss-
weinstein. $68. Hof. 69. Kronach. 70. Lichtenfels. 71. Pottenstein. 72. Markt Redwitz.
73. Staffelstein. 74. Vierzehn-Heiligen. 75. Waischenfeld. VI. Mittelfranken: 76^Ansbach.
77. Dinkelsbühl. 78. Dollnstein. 79. Eichstätt. 80. Ellingen. 81. Erlangen. 82. Gunzen-'
hausen. 83. Kipfenberg. 84. Nürnberg. 85. Pappenheim. 86. Roth. $87. Rothenburg a. T.
88. Uffenheim. 89. Weissenburg. 90. Wellheim. VII. Unterfranken u. Aschaffenburg:
91. Amorbach, Schlosskirche. 92. Aschaffenburg, Stiftskirche. 93. Gemünden. 94. Gössen-
heim. 95. Grafenrheinfeld. 96. Hassfurth, Ritterkapelle. 97. Karlstadt. $98. Kitzingen.
99. Mainberg. 1U). Marktbreit. 101. Miltenberg. 102. Neustadt a. S. fvB. Ochsenfurt.
104. Rothenfels. *105. Würzburg. VIII. Schwaben u. Neuburg: 106. Augsburg/107. Dil-
lingern 108. Doriauwörth. 109. Füssen. 110. Harburg. 111. Kaufbeuren. 112; Kempten.
113. Lauingen. 114. Lindau. 115. Memmingen. 116. Mindelheim. 117. Neuburg a. D.
118. Nördlingen. 119. Oberdorf. 120. Weissensee.
loading ...