Karl Ernst Henrici <Berlin> [Editor]
Autographen: Musiker, Schauspieler und Sänger, Bildende Künstler ; Versteigerung: 24. und 25. April 1922 — Berlin, 1922

Page: r
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/henrici1922_04_24/0122
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
96

Zeitung werden Sie bereits Kunde von den höchst interessanten Vorlesungen
von dem berühmten Liebig und den anderen ausgezeichneten hiesigen Gelehrten
erhalten haben."

791 Vogler, Georg Joseph, Opernkomponist; 1749—1814. Eigh. Brief
m. IT., Adresse u. Siegel. (Gotha) o. J. 1 Seite. 8°.

An den Schriftsteller Friedrich Wilhelm Gotter (1746—97), dem er mit-
teilt, dass die Herzogin von Gotha ihn heute abend besuchen werde: „Sie werden
mir diese Freundschaft gewähren, mit ihrem Pigmalion auf die freundschaftliche
Einladung meiner Hauswirthin mithelfen unserer angebetheten Fürstinn das-
jenige Vergnügen, wegen welch'em ich noch diesen Morgen in Gotha bleibe zu
verschaffen."

792 Voigtei, Richard, Architekt, der Vollender des Kölner Doms;
1829—1902. 2 eigh. Billets m. U. Cöln, d. 9. Juli 1863. u. 3. Sept.
1880. 2 Seiten. 8°.

Beide Billets betreffen den Kölner Dombau, ebenso die Beilage: Eigh. Post-
karte m. U. Cöln d. 26. Mai ,

793 Volkmann, Robert, der t
Brief m. U. Pest, d. 28. .

Freundschaftliches Schreit = _ 5y/lv5 "r

Müller in Meiningen, — ^ '* * »;jn
neuestes Streichquartett widm —

794 Voltz, Friedrich Johann =-^_
Eigh. Brief m. U. Münch =_r

Geschäftliche Angelegenhei = ä

E o b

795 Wagner, Richard; 1813-=_r (q
23. Februar 1841. i1/2 S E_ C

Wundervoller früher Brief 3 * ^

Von Altmann, ohne ihn gesehen o> ^

sucht die Bedenken gegen die — ut

zu zerstreuen und gibt Abänder ^- ^

bestimmte, entging mir nicht, — co w

diese auf der Hof-Bühne ein« = ^~

müsse. Jedoch leitete mich am =. ~—

mus keine so innig in das Ganzi 11 ^ ^— 5

desselben nirgends in Betracl =— Q -

scheidend in das Drama eingre / N >-

liehe Macht der Kirche nur im = \^
stoss wohl einigermassen vers — 10
gewöhnlich doch nur da erheb -

thums zur Schau getragen wi zr QJ c

(3

796 — Eigh. Brief m. U. Zü -

Schöner Brief an einen F;
eines beigelegten Briefes bittet El ^
in Am s te rd am ersucht wirc Ej OQ
Aufführung seines „Tannhäus EL
persönlichen Bemerkung: E n ^ c

„Ich wohne jetzt auf eine —— >
die Welt aus der Vogelperspect — ä O
gefallen. Mit der Gesundheit § ET
meine Frau pflanzt Gemüse — N Q
loading ...