Hübner, Jacob
Beiträge zur Geschichte der Schmetterlinge (Band 1) — Augsburg, 1786

Page: Teil3_032
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/huebner1786bd1/0110
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
3*= ( 3* ) =&
linie, welche sich einmal bis unter das Fleck-
chen zurückzieht , und inner selbigem eine
gleichfarbige Bogenlinie ; am Saumrande ist eine
dunkelgraue gleiche Wellenlinie und hinter ihr,
eine Schattichte; noch einige dunkle Fleckchen
finden sich am Schwingrande und an der Lenkung
ein kleines Bogenstrichchen; der Saum ist braun-
grau. Die Untenlügel sind trübgoldgelb und
mattsehwarz bandirt; der Saum ist gelbgrau.
Die untere Fläche aller vier Flügel ist blass Laim-
färbig und schwarzgrau bandirt, auch zeigt sich
auf jedem Unterssügel ein schwarzgraues Mond-
sseckchen. Die Brust und die Füsse sind blass-
braungrau, leztere sind dunkel braungrau ge-
mengt und an den kleinen Gliedern schwarzgrau
scheckicht; der Hinterleib aber ist trüb Laim-
särbig. Aus der Wienergegend.
BESCHREIBUNG
DER
PH. NOCT. SUBSEQUA.
mas.
IV. Tafel , Y.
Diese Eule ist etwas merkliches kleiner als
die ihr gleich gcstaltete, und fast gleich gezeich-
nete und gefärbte Ph. No&. Pronuba *. Ihr Kopf
ist veilbraun, die Augen sind grün ; die Fühler
* Rosels InC Belust. 4. Band t,,j2. f. 14.
loading ...