Jugend: Münchner illustrierte Wochenschrift für Kunst und Leben — 10.1905, Band 1 (Nr. 1-26)

Page: 157
DOI issue: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/jugend1905_1/0168
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
iga

J)t

ttcn,



* ,• ?!• M f !



KWU


• ' -








mmm

ms

m

HMMLUM


-

«rZMü,


-

MGWMM^UW ^WH^ ,%$3fe

EKOA^^Ä^ ME;

S«WLM>



M

K

/-Ä«

-HUM


iMMW



MW



UNÄ

-

^ " .

Mi', ’r-,!


Ä'&fe'

'

;ws

■ VEEMELLEViLEVE-

(Matador SaMto und seine Hamikie

J. Zuloaga

In der Familie dann des Matadores

Sind zwar nicht Alle hübsch, doch Jene, rechts,

Ob sie nun Ines heiße, ob Dolores,

Zahlt zu den Zierden sicher des Geschlechts.
Und wie das Gluck behaglicher Familien
Der ganzen Gruppe sroheu Ausdruck leiht! .
Man sieht, auch in Granada und Caftilien
Stirbt sie nicht aus noch, die Gemüthlichleit!

Dann aber seht die Straße der Passionen,

Wo jenes süße Madel steht in Roth!

Dort müßte sich's zu promenieren lohnen
Für Einen, der kein Heuchler und Zelot!

Nicht Alle zwar sind auch so admirabel
In Hinsicht auf ein klassisches Profil —

Doch schätzt der Kenner die beaute du diable
Zuweilen höher, als den strengen Stil!

Zur letzter» Gattung zahlt wohl auch das Madel
Im nächsten Bilde, das so neckisch lacht —
Dem Alten selbst verdreht sie seinen Schädel,
Daß er pikante Redensarten macht!

Ich glaube wohl, sogar den tollen Bruder,

Der seine Heilige spazieren schleppt,

Den brachte dieses allerliebste Luder
Mit ihrem Nixenblick aus dem Concept!

Und dann zuletzt: die drei fidelen Baschen
Des Malers! Ach! Da kribbelt mir's im Blut
Wie sprechen diese runden, kecken Naschen
Von Schalkheit doch und Madchenübermuth!

Mit diesen drei Cousinen — Donnerwetter,
Freund Zuloaga! Ich gesteh' es, bist.

Trotz aller Meisterschaft, Du mir als Vetter
Bencidenswerther noch, denn als Artist!

Beglücktes Spanien! Wie ich schon bemerkte,
Es war von jeher meiner Sehnsucht Land,
Worin mich Manches wesentlich bestärkte,

Was ich in Zuloaga's Bildern fand!

Und will die „Jugend" mir die Honorare
Erhöh'n fortan auf fürstliche Manier,

Spazier ich doch vielleicht im nächsten Jahre
Mit einer Doüa am Guadalquivir!

Biedermeier mit ei
Ignacio Zuloaga: Matador Gallito und seine Familie
loading ...