Krieger, Albert ; Badische Historische Kommission [Hrsg.]
Topographisches Wörterbuch des Großherzogtums Baden (Band 2) — Heidelberg, 1904

Seite: 1415
Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/krieger1904bd2/0712
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
1415

Wek — Welschensteinach,

1416

Wek, an dem alten, s. Altenweg.

Welandingen s. Wieladingen.

Welaschingen u. ä. s. Welschingen.

Welberg s. Feldberg.

Weißlingen, Ober-, und Unterwelb-
lingen, 2 Flurnamen auf der Gemark.
Niederhof (Säckingen) GK.

Weichenfeld, bei S. Georgen (Villingen)
zu suchen. — est locus cellae [sancti
Georgii] vicinus nomine Welchenveld ad a.
1086 Notit. fundat. monasterii s. Georgii,
MGSS. 15,1012. — Vgl. Heyck, Zähringer
522.

Welchental s. Ziegelhüttenhof.

Welckanier weg s. Welkheim.

Weidin, Weldiu, Weldu u. ä. s. Walde.

Welelingen s. Wellendingen, Wöllingen.

Welenschingen s. Welschingen.

Welersaw u. ä. s. Wersau.

Weleschingen u. ä. s. Welschingen.

Welingen s. Welmlingen.

Welkental s. Ziegelhüttenhof.

Welkheim, Ödung bei Eppingen? —
Welckamer weg 1508 Z. 14,397.

WelläscMngen s. Welschingen.

Wellenberg s. Wallenberg, Wollenberg.

Wellendingen, Dorf (Bonndorf). —
Welelingen 1352 K. Berain 7210 (Kloster
S. Blasiert). — Wälelingen 1360 SGallTJ.
3,798. — Wällendingen 1460 K. S. Blasiert
(Bonndorf). — Welladingen am Vorwaldt
1506 FVB. 7,51. — Wällendingen 1529 Bern-
mann, Bauernkrieg 413. — Wälendingen
1542 K. 8. Georgen (Koppel).

capella Wälalingen zw. 1360—70 Lib.
marc, FDA. 5,92.

[Bei den Angehörigen des Walilo;
Walahilo bei Förstemann PN. 1231]

Flurnamen: Weiler, Welschberg GK.

Alemannische Reihengräber, Die Kunst-
denkmäler Badens 3,25.

Gehörte zur Grafschaft Bonndorf, 1806
badisch.

Vgl. Bonndorf.

Wellendinger Säge, Mühle, Gem.
Wellendingen (Bonndorf).

Wellendorf, ausgegangen in der Gegend
von Krautheim (Tauberbischofsheim), Zwirt-
Franken 8,570. — Wellendorf 1245 WVB.
4,96. 1265 ib. 6,234. — Wellindorf 1252
WVB. 4,304.

[Dorf des Wallo]

Wellengen s. Wöllingen.

Wellenschingen s. Welschingen.

Wellerhöfe, Höfe, Gem. Gutach (Wolf-
ach). — der Wähellishof in der Gutach
1551 K. Berain 3852 (Pfarrei Bornberg).

Welleschingen s. Welschingen.

Welleshof s. Happach (Wolfach).

Wellindorf s. Wellendorf.

Wellingen, Wellinghein u. ä. s.
Wöllingen.

Wellißhof s. Wallishof.

Welmindingen, Welmingen u. ä. s.
Welmlingen.

Welmlingen, Dorf, mit Mühle (Lörrach).
— Welmingen 1113 Kop. 16. Jhs. Z. 2,195.
1310 K. S. Blasien (Schallstatt). 1385 K.
Breisgauer Archive (Welmlingen). 1401 K.
Breisgauer Archive (Wintersweiler). — villa
Welmindingen vor 1152 Chron. Bärglense bei
Heer, Anonym. Murensis 383. — Welmingin
1186 Herrgott, Gen.Habsb. 2,201. — Welingen
zw. 1360—70 FDA. 5,87.

der hof ze Welmingin, der des gotzhus
von Witnowe eigen ist 1344 K. Berain
9598 (Propstei Weitenau).

[Zu einem Personennamen Walmo, Wal-
man oder Walmund?]

Flurname: Auf dem Bübingen GK.

i Depotfund römischer . Eisenwerkzeuge,
WDZ. 20,321.

Baden-durlachisch (Herrschaft Rötteln).

Vgl. Blansingen.

Welresawe, Welrisowe, Welrsauw u. ä. s.
Wersau.

Welscensteina s. Welschensteinach.

Welschberg s. Tobel-Welschberg.

Welschberg s. Obrigheim.

Welschbollenbach, Zinken, Gem. Bollen-
bach (Wolfach). — in dem Welschen
Bollenbach 1437 FVB. 4,475. 1. Hälfte
16. Jhs. K. Berain 10116 (Zell am Harmers-
baeh). — das thal Welschen Bollenbach 1578
K. Berain 9644 (Welschenbollenbach).

in der grub zu Heiligendreifaltigkeit im
Welschenbollenbach 1568 Fürstenberg. Mitt.
2,120. — bergwerk 1575 Fürstenberg. Mitt.
2,258.

[Bollenbach der Walchen, Welschen]

Bis 1806 fürstenbergisch (Herrschaften
im Kinzigertal).

Welschdorf, Weiler, Gem. Lehengericht
(Wolfach).

Welsclieme Steine s. Welsehensteinach.

Welschenäcker s. Langensteinbach,
Pforzheim.

Welschenberg s. Kleinsteinbach.

Welschen Bollenbach s. Welschbollen-
bach.

Welschenbünd s. Mosbach.

Welschen Ordena, Welscbenordnach,
Welschenordra, Welschenorna u. ä. s.
Jostal.

Welschenrain s. Schwörstatt.

Welschensteinach, Gemeinde; besteht
aus dem Weiler Bei der Kirche mit
Kirchberg, den Zinken Birlinsbach,
Klettmer, Langbrunnen mit Schloß-
berg, Mühlsbach und Untertal mit
Bodacker, Geseheid und Umlich (Elmlich),


loading ...