Krieger, Albert ; Badische Historische Kommission [Editor]
Topographisches Wörterbuch des Großherzogtums Baden (Band 2) — Heidelberg, 1904

Page: 1561
Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/krieger1904bd2/0785
License: Creative Commons - Attribution - ShareAlike Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
1561

1562

Nachträge und Berichtigungen.

A.

Adelbansen (Freiburg). — anno domini
1268 do was der würdig selig bischof und
großer lerer Albertus Magnus predier Ordens
gewicht die Mienen der armen lüten vor der
statt Friburg bi dem closter Adelhusen in
der pfarre sant Perpetua Joh. Meyer ao. 1484
(Stadtarchiv Freiburg).

Adelheiden (Konstanz). — Vgl. FDA.
20,307-309. '

Aich s. Eichen (Nachträge).

Altnendorf Tgl. Waldeck (Heidelberg).

Anselflngen (Engen). — Bartlome Klimp,
vogt zu Anseifingen 1517 K. Tengen-Linz-
Isupfen (Anselflngen).

Arnoldesfclden, bei Buch am Ahorn
ausgegangen (Tauberbischofsheim). —
Amoldesfelden 1239 WUB. 3,430. — Vgl.
Krautheim.

Aselfingen. — Sp. 76 Zeile 19—16 von
unten ist zu tilgen. — Vgl. Anseifingen
(Nachträge).

An (Freiburg). — Über die Familie
von Au, deren letzte Mitglieder 1471 er-
scheinen, vgl. Th. Schön in der Vierteljahrs-
schrift f. Wappen-, Siegel- tt. Familienkunde
18,280-284.

Auerbach (Durlach) u. Auerbach (Mos-
bach). — Nach Th. Schön im Deutschen.
Herold 34,168 gab es kein badisches Ge-
schlecht dieses Namens. „Alle in badischen
Urkunden vorkommenden von Urbach ge-
hören dem württembergischen Geschlechte
an", das sich nach Oberurbach im Oberamt
Schorndorf nannte.

Anggen. — in Ogheim habemus duo
jugera vinearum, sita in Ogheim dieta der
mfinich berg ca. 1368 K. Berain 7431
(Kloster S. Ulrich); vgl. FDA. NF. 5,435.
— Adelheid herrin von ögbein ca. 1368
FDA. NF. 5,435. — Flurname: ze Fegens-
heim ca. 1368 FDA. NF. 5,435.

Ayczel s. Eichsei (Nachträge).

B.

Bach. — Vgl. auch Deutsch. Herold
34,169.

Baden, Stadt. — Vgl. auch Deutsch. He-
rold 34,169.

Ballenberg. — ecclesiam Ballenburg
domini de capitulo Herbipol. conferunt 1453
FDA. NF. 3,330.

Bambergen. — Sp. 125 Zeile 11 von
unten lies: K. Berain 7431 (Kloster S. Ul-
rich).

Banschlott. — domnus Adalbertus de
Buchslat 1075 WUB. 1,279.

Berlitzheim s. Berolzheim (Nachträge).

Bernau (Bernau-Riggenbach). — Hain-
ricus de Rikinbach 1295 Gerbert HNS.
3,238.

Berolzheim (Boxberg). — Berlitzheim
1453 FDA. NF. 3,330,

Berwangen. — Über das Geschlecht
von Berwangen vgl. auch Th. Schön in
d. Vierteljahrsschr. f. Wappen-, Siegel- u.
Famüienkunde 26,56—65.

Betzenhausen. — Vgl. P. P. Albert, Dag
Bischofskreuz bei Betzenhausen, FDA. NF.
5,340—360.

Bickensol. — Lutfredus plebanus de
Bickensol 1181 FDA. NF. 5,436.

Biengen.— G'onradus sacerdos et rector
1287 FDA. NF. 5,436.

Bilflngeo. — Vgl. Deutsch. Herold
34,169.

Bilwegensis s. Bühlweg (Nachträge).


loading ...