Krieger, Albert ; Badische Historische Kommission [Editor]
Topographisches Wörterbuch des Großherzogtums Baden (Band 2) — Heidelberg, 1904

Page: 1559
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/krieger1904bd2/0784
License: Creative Commons - Attribution - ShareAlike Use / Order

0.5
1 cm
facsimile
1559

Zwihgenberg — Zytern.

1560

von Zwingenberg.

Wilhelmus de Tvinginberc 1253 WUB.
5,6. miles 1289 Zwirt Franken 1,1,24 —
Willehelmus et Swikerus de Twingenberg
1317 Z. 11,168. - Wilhelm unde Dietherieh
von Twingenberg gebrudere und Wipreht,
unsers bräder sun 1338 Z. 11,77. 1339
BeggBoica 7,235. — Wilhelm ein edel knecht
von Zwingenberg und auch von Berlichingen
1367 iMzern, Gatterers Apparat.

Gertrudis de Twingenoere, Gerungus
miles de Helmestat, eius maritus vor 1306
Z. 11,168.

Wiprecht ritter, Wilhelm, Swicker und
Diederich gebruder, herren zu Twingenberg,
des stifftes zu Mencze burgman off dem hus
Wildenberg 1332 Kop. ca. 1500 Würzburg,
Mainzer Ingrossaturbuch 1. — Wippreh von
Twingenberg 1348 Amorbach.

Dietherieh von Twingenberg unde Wi-
preht, sines brftder sun hem Wipreht seligen
1338 Z. 11,77.

Beringer ritter, Wiprecht, Wilhelm und
Hans gebräder, Wiprecht seligen söne, Hans
den man nennet von Berlichingen, Wilhelm,
Wiprecht, Beringer gebruder, Wilhelms
seligen sfine, und Berthold, Diether seligen
sün, alle von Twingenberg 1357 K. Pfalz
(Zivingenberg).

Feie von Tzwingenberg, Bertholtz von
Tzwingenberg seligen dochter und Herman
von Richenstein derselben Feien von
Zwingenberg sone 1404 Krieg v. Hochfelden
154.

joneber Hans von Zwingenburg 1471 K.
Pfalz (Zwingenberg). 1475 Krieg v. Hoch-
felden 183.

[Zu ahd. dwingen, mhd. twingen, drücken,
pressen, beengen, drängen Schade 121. Bei
Zwingenberg verengt sich das Neckartal
und der Lauf des Flusses wird durch das
Gebirge von Norden nach Westen abgelenkt,
weggedrängt]

Münze von Marc Aurel.

Gehörte bis 1803 zum kurpfälzischen
Oberamt Mosbach, 1803—1806 zum Fürsten-
tum Leiningen.

G. H. Krieg von Hochfelden, Die Veste
Zwingenberg am Neckar. Ihre Geschichte
und ihr gegenwärtiger Zustand. Frankfurt
am Main 1843. — J. Naeher, Die Burg
Zwingenberg im Neckartal. Karlsruhe 1885.
— L. Leutz, Die gothischen Wandgemälde
in der Burgkapelle zu Zwingenberg am
Neckar. Karlsruhe 1886..

Vgl. Neckargeraeh.

Zwingenberg s. Zwingenburg.

Zwingenbnrg, Hof, Gem. Überlingen
(Überlingen). — Fridericus de Zwingenberg
1292 Cod. Sal. 2,427.

Gehörte zur Reichsstadt Überlingen, 1805
badisch.

Zwingenburg, ein vorgeschichtlicher
Ringwall . auf der Gemark. Bülafingen
(Überlingen) TK. 136. GK. — Vgl. DieKunst-
denkrnäler Badens 1,489.

Zwirnfabrik (vormals), Haus, Gem.
Mosbach (Mosbach).

Zwunkofen s. Zienken.

Zyegelhüse s. Weinheim.

Zylen s. Zeilen.

ZYlTisheim s. Ilvesheim:

Zymberholcz s. Zimmerholz.

Zymbern s. Zimmern.

Zymern u. ä. s. Neckarzimmern, Zimmer-
hof, Zimmern.

Zymern, dürren, s. Zimmern (Adels-
heim).

Zymern, Obern, s. Zimmern (Adelsheim).

Zymmerholz s. Zimmerholz.

Zymmern s. Neckarzimmern, Zimmern.

Zymmern by Seigentale s. Zimmern
(Adelsheim).

Zymmern, obern, s. Zimmern (Adelsheim).

Zymmern, nndern, s. Zimmern (Adels-
heim).

Zynußwilr s. Zunsweier.

Zynzenhofen s. Sinzenhofen.

Zytern s. Zeutern.
loading ...