Universitätsbibliothek HeidelbergUniversitätsbibliothek Heidelberg
Metadaten

Die Kunstauktion: internat. Nachrichtenblatt des gesamten Kunstmarktes — 3.1929

DOI issue:
Nr. 21 (26. Mai)
DOI Page / Citation link: 
https://doi.org/10.11588/diglit.47052#0249
Overview
loading ...
Facsimile
0.5
1 cm
facsimile
Scroll
OCR fulltext
Nr. 21

und Buchmarktes

it

»*« V_1 1 1 V. I 1 1 -Z y V.1 1 l O J
und des Rheinlandes

A LT E MEISTER

3ÖJ1CASSIRER / HUGO HELBING
rmif .. ... ..


Gold, Impressionisten ♦ 5, Vifttoriastr., (Berlin W1C

BRüMMEB NEW - YORK


N W lo, VIKTORIASTRASSE 35

Einzel-Nr. 40 Pf. Quartal für Deutschland M. 4,—u. 40 Pf. Be-
stellgeld, Jahrespreis einschl. Porto M. 16.60; Quartalspreis
einschl. Porto für Deutschösterreich S 7; Tschechoslowakei
40 cK; Frankreich/Belgien 25 Frs.; Holland 3 fl.; England 5sh;
Schweiz und die nicht angeführten Länder 6 Fr.; Übersee $1.50

Und hervorragenden,
js Hein-

nd: ”
cht s

Verlag: Die Kunstauktion G. m. b. H.
Redaktion und Lesesaal
Berlin W 62, Kurfürstenstraße 76/77
Telefon: B5 Barbarossa 7228
Herausgeber: Walter Bondy-Berlin und Dr. von Saxe-Paris

Madonna
Verona (Stefano da Zevjo) um 1420
Holz. — 65:42 cm. — Goldgrund.
Galerie Dr. Benedict, Berlin.
La V i er g e
Verona (iStefano da Zevio) vers1 1420
Bois. — 65 : 42 cm. — Fond d’or.
Galerie Dr. Benedict, Berlin.

rieh Hahn in Frankfurt a. M. angekün-
digien Versteigerung von Bildwerken aus den
Sammlungen Fr. J. Marx, E. Michels,
Rautenstrauch- Trier und anderem
rheinischem und Frankfurter Privatbesiß, auf
die wir bereits in Nr. 17, S. 6, hingewiesen
haben, darf auf dem Kunstmarkt romanischer
und gotischer Plastik nach dem Kriege die-
selbe hohe Bedeutung zugesprochen werden,
wie kurz vor dem Kriege der Auktion der
Sammlung Oertel. Wie Prof. Dr. FritzWitte
im Vorwort des vortrefflich ausgestatteten
und sorgfältig bebilderten Kataloges mit Recht
betont, handelt es sich hier um unersetz-
liche Qualitätswerke, um Sammlungen, die
zu den bedeutendsten gehören, welche die
Rheinlande heute noch kennen. Eine unge-
wöhnlich große Anzahl der zum Verkauf
stehenden Stücke gehören nicht nur seit
langem zum festen Bestand der kunst-
geschichtlichen Literatur, sondern bildeten
auch Haupfstücke der in den leisten Jahren
siattgehabten großen Ausstellungen rheinischer
Kunst. „Es handelt sich bei den Plastiken
ausschließlich um mittelalterliche Objekte und
zwar durchweg um solche ausgeprägter
Qualität. Dazu kommt, daß die Dinge in ihrer.
Gesamtheit ein beinahe abgerundetes Bild der
Geschichte rheinischer Plastik darstellen vom
12. bis ins beginnende 16. Jahrhundert. Mittel-
rhein, Mosel, Köln, Aachen und der Nieder-
rhein sind dabei durch prominente Stücke ver-
treten. Dazu kommen dann solche, welche die
Tangenten zwischen heimischer Kunst und
den Zustrahlungsgebieten Frankreich und den
Niederlanden bilden. Auch die den Rheinlan-

VERSTEIGERUNG
SAMMLUNG SPIRIDON, PARIS
Typ 7
j 1tALIENISCHER MEISTER DES TRECENTO
UND DES QUATTROCENTO

GALERIE CALDENHOF
WESTFALEN
GEMÄLDE DEUTSCHER U. NI E DE RLÄN DI S C H E R MALER
DES 15. UND 16. JAHRHUNDERIS
Meister des Liesborner Altars
Meister von Flemalle, Konrad v. Soest, Ludger tom Ring, 2 Flügel des Warendorfer Altars,
Altarflügel von Barthel Bruyn
Katalog 2014 mit 27 Abb.-Taf. 8.—
AUSSTELLUNG: 6. bis 7. Juni 1929 / VERSTEIGERUNG: 8. Juni 1929

KUNSTWERKE AUS DEN
BESTÄNDEN LENINGRADER MUSEEN UND SCHLÖSSER
II. TEIL
GEMÄLDE
italienischer Meister des 16. bis 18. Jahrhunderts, Niederländer des 17., Franzosen des 18. Jahrhunderts
KUNSTGEWERBE
Französische und deutsche Möbel, Bronzen, Appliques, Pendulen, Kandelaber des 18. Jahrhunderts
Katalog 2013 mit 91 Abb.-Taf. 20.—
AUSSTELLUNG: 1. bis 3. Juni 1929 / VERSTEIGERUNG: 4. und 5. Juni 1929

Rudolph Lepke’s Kiiiist-Auctions-Haiis
Berlin W 35 Potsdamer Straße 122 a/b

Riva,e(,d'
rhälf 3j
bdnd>'l
ach e‘„f
n D/“
en de •
:storbeP

an«' Pariser “chhandlern, bei der Post oder direkt
m/h^be^s,Uro: 122 Bd- Murat, Paris, XVP.
47SO Ber||n *erlag bis Donnerstag. Telegr.-Adr.:
_ Bankk P°stscheck'Korlto: Berlin Nr. 118054;
°nto: Mosler, Süsskind & Co., Berlin W8

■"/rinisehe
M I-.
ita'1 ^Iterij | ..
Gei"^k und aite
Holte1' jjf e'ch auf .
^eistevii1. Fjq ^inzelt ' ^stmarkt der Nach-
um uni n QuS*ücken oa lalterliche Skulp-
n9 s |Utivpe üucht Slnder 'n kleineren Kol-
5eUJ'i^fi,!,,Uen ,,UtN So wurden wirklich
Jr<^ n'l Auf °n Goßni 9r,e'cke selbständige
italofl | Seif |.':rsk'ünq1(1 asbk, die einen An-
al ,tl9en Jqk e Qualität erheben
Lunst ’Jluß seif (jp9 H'dit mehr ange-
Ji'j Usondn das QCr Uhrhundertwende,
lung °(i*Useen l'rs die \arnmeln italienischer
« b«1’ r Aoeu‘hr AuqpS’aat>ichen und städti-
i s , "ufMeo andf .rnei'k der heimischen
zW4'%Sfn Anffii"1 kurzer Zeit die
n T1 f beina> hafjen ler jn ihren festen
abend- hger) nur 'kommen hochwertige
i n Jab?:’ deren0Ch in den älteren
iPJ1Un^rt Grundstein bereits
—1 vers',d°ch jn 9e>egt wurde. Vor
Z^'Jen, ' edensfei. An, die nicht aus
kB lp?denAondern , Pfovenienz zusam-
»II "" iÄ"d'9en w den Iandschaft-
?|bsJÄ*' wAerken zielbewußt und
unde . und die dadurch
der n Ut1lich be\vQAlossenheit und ihre
der d9ß Jrt haben. So ist es
u brin- kreu dpAunn11' auch heute noch die
«K müte von Skulpturen in
Rom1 k ■ Fr nlfp aPerlichen Kunstschaf-
R° n. Ank A Kulturstätten Bayerns,
11? Sreichp
imnd " n i Vq,'1 A'd hervor
Kunsthau

idched'jji
chtig o
Ro'd"Jh^ V-'O UR,3 IJLAllllULLlMU
änd£n ^RRT W _
vniUISCHE BILDER DES 15. ü. 16. JAHRHDTS.
■■ 'x«!»■ .«OTTO , TADDEO GADDI, LORENZO MONACO usw.
Bl i r ta )A,°’ COSIMO ROSSELLI, POLLAIUOLO, VERROCCHIO usw.
p n1, CRIVELLI, VIVARINI, COSSA, LUINI usw.
F- BRUEGHEL D.Ä., JOOS VAN CLEVE usw.
Mat VERSTEIGERUNG FINDET
RFnr? IM HOTEL ESPLANADE, MARMORSAAL,
^RLINW, RELLEVUESTRASSE, STATT
AUKTIONSLEITUNG:
1AuL CASSIRER / HUGO HELBING
 
Annotationen