Meggendorfer-Blätter — 72.1908 (Nr. 888-900)

Seite: m
Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/meggendorfer72/0167
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile


reiffärriff kür ttumor unä KunN

A12Z

ZplMei'

6sl> msnniiei' bitlei' gimlil
llb seinem Ungemscli,

U/eii's IZiück nicilit Iislten i-voils,
iivss — er sinli seldst vni'spi'siili.

n.

Lerstreus

NI" 0 5eIlol' läer NÄ in einem kettsuranl etwss
notieren wiwi ^Nukejeht! u>er IoU äenn
bei äieiem Lürm Mreiben können?"

Wses Leikien

Wie blaü sinü Ueine wangen!
llie Nugen, ach wie rot!

Ilst er von stir gegangen,

Vein Liebster? üst er tot?

„stch wollt', er läg im strabe.
sich wollt', er >öge weit.
ks hat öer falsche Knabe
kin anöres Lieb gefreit."

Unö hat er Mch verlaffen,
sstein kinü, was liegt daran?
ks sinö auf allen öasfen
ller knaben viel zu han.

te!
loading ...