Sally Rosenberg <Frankfurt, Main> [Editor]
I. Sammlung der "Adeligen uralten Gesellschaft des Hauses Frauenstein": Münzen und Medaillen von Frankfurt a. M., deutsche Reichsmünzen etc. II. Münzen und Medaillen verschiedener Länder, vorwiegend Prägungen aus süddeutschen Münzgebieten ; III. Sammlung des Herrn Carl Kessler, Blankenburg ; Münzen und Medaillen von Magdeburg ; Versteigerung am 22. November 1909 und folgende Tage — Frankfurt a. M., 1909

Page: 84
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/rosenberg1909_11_22/0088
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
— 84 —

Sammlung Carl Kessler-Blankenburg.

Magdeburg.

1628. Erzbistum. Albrecht v. Brandenburg. 1513-45. Taler 1536. Brustb.r.

mit Barett. Rv.: Wappen, darüber der Cardinalshut. Sch. 3399, II. Stempel.
Mad. 3239. Schön.

1629. Taler 1542. Schmäleres Brustb. mit Barett r. Rv.: Wappen wie vorher.

Sch. 3403 Anm. S. g. e.

1630. Bleiabguss vom Taler 1529 und o. J. Aehnlich wie vorher. Wie Sch. 3382. Schön. 2

1631. Sigismund v. Brandenburg. 1552—66. Bleiabguss vom Taler o. J. Brustb.

mit Barett 1. Rv.: Dreifach behelmtes Wappen. Wie Sch. 3405. S. g. e.

1632. Joachim Friedrich v. Brandenburg. 1566—98. Taler 1597. Brustb. r. mit

Streitkolben. Rv.: Dreifach behelmtes Wappen. Sch. 3424. Schön.

1633. 1/,24 Taler 1573. Quadrirtes Wappen mit Mittelschild. Rv.: Reichsapfel mit

Wertzahl. S. g. e. 2

1634. llu Taler 1576. Wie vorher. S. g. e. 7

1635. 1ju Taler 1579,80 (2), 81. Stifts- u. Familienwappen, oben Reichsapfel. Rv.:

Behelmter Wappenschild. S. g. e. .4

1636. 724 Taler 1582 (2), 88. Wie vorher. Schön u. gut erh. 3

1637. 1lu Taler 1597. Ovales Stifts- u. Familienwappen in Cartouche, oben Reichs-

apfel, unten Dreieck mit Kreuz. Rv.: Behelmter Wappenschild, wie
vorher. S. g. e.

1638. Dreier 1572, 76 (3). 77. Einköpf. Adler. Rv.: Reichsapfel mit Wertangabe, S. g. e. 5

1639. Domkapitel. 1598 — 1608. Taler 1607. Behelmtes Wappen, oben 16 — 07

unten G — M Rv.: Stehender St. Moritz mit Fahne u. Doppeladlerschild.
Sch. 3429. S. g. e.

1640. Christian Wilhelm \. Brandenburg. 1598 — 1631. Taler o. J. ® : CRIS •

WILH • D : G ■ P • ADM • MAG • MARCH ■ BR • DVX ■ P : COAD ■ HALB :
Schmales geharn. Brustb. r. mit Spitzenkragen und umgehängter Feldbinde.
Rv.: PRO : LEGE — ET : GREGE Das Stiftswappen und die Schilde von
Brandenburg und Zollern im Wappenkreise. Sch., Mad.—. Amp. 7478. Schön.

1641. Bleiabguss vom Tal er o.J. Geharn. Hüftb.r. Rv.: Wie vorher. Wie Sch. 3430. S.g.e.

1642. Taler 1612. Geharn. Brustb. mit n. rechts gewandtem Kopfe, breitem glatten

Kragen und umgehängter Feldbiude. Rv.: Dreifach behelmtes vielfeldiges
Wappen. Zu Sch. 3436, II. Stempel. Mad. 739. S. g. e.

1643. Taler 1625. ® CHRIS o WILH o D o G o POSTVL o AD MI o ARCH o MAGD

Geharn. Brustb. r. mit rundem Halskragen und umgehängter Feldbinde.
Rv.: ©EoEPISCo HALBER o MAR o BRAND oDVXPRVS16Z5 Vielfeld.
Wappen im unbedeckten Schilde, daneben A—-K Sch. 3452 var. Vorzügl. erh.
loading ...