Sally Rosenberg <Frankfurt, Main> [Editor]
Münzen und Medaillen verschiedener Länder, darunter größere Serien von Hessen, Sachsen und Mansfeld: Versteigerung: 18. Januar 1926 (Katalog Nr. 59) — Frankfurt a. M., 1926

Page: 36
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/rosenberg1926_01_18/0042
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
— 36 —

561. Sophia v. Urabant u. Heinrieh 1. das Kind, 12 17—63. Denar von Marburg.

(+SO-FIÄ) DVCIS Brustb. der Landgräfin, zwei Szepter haltend.
Ks.: * MÄR6B (ORG) • Löwe 1. Hoffm. 9. S. g. e.

562. Sophia allein, f 1284. Braeteat. Ä — (M) — Q — N Kopf zwischen Kuppel-

türmen. Cat. Fiorino 46. 24 mm. S. g. e.

563. Landgraf Heinrieh 1. 1263—1308. Braeteat. Kugelkreis. Landgrafen-

kopf in dreitürm. Gebäude. Liebknecht 2. Seel. 6. Schlegel VI, 2.
27 mm. S. g. e.

564. Braeteat. Gekr. Kopf v. vorn zwischen 2 geperlten Türmen unter einem

Bogen, der 3 Kuppeltürmchen trägt. Aussen 4 Kugeln. Fund v. Biede
b. Fritzlar. 22 mm. Sehr schön.

565. Braeteat von Marburg. + MÄR6BVRÖH Steigender gekr. Löwe r.

H. 3131. 26 mm. S. g. e.

566. Denar von Wolfhagen. Brustb. v. vorn m. Schwert u. Reichsapfel. Ks.:

Brustb. v. vorn unter Turmbogen mit Fahnen. H. 31. S. g. e.

567. Heinrich II. 1358—76. Hohlpfennig von Eschwege. 6 - V - 6 - V

Landgrafenhelm. Schön.

568. Ludwig I. 1413—58. Schildige Groschen. Blumenkreuz, worauf Löwen-

schild, im Vierpass. Ks.: Schild mit ungekröntem Löwen, worüber #?
Schön und s. g. e. 3

569. Kronichte Groschen. Löwenschild zwischen vier Kronen im Vierpass,

in den Winkeln L - V - D - 61 Ks.: Löwenschild, darüber Krone.
Varianten. Sehr schön. 3

570. Ludwig II. 1458—71. Groschen. Löwe 1. mit dem Schild von Nidda. Ks.:

Blumenkreuz im Vierpass. aussen d - R - V und Ziegenhainer Schild.
S. g. e.

571. Einseit. Pfennig. Die Schilde von Hessen und Ziegenhain, darunter S

(Schmalkalden). S. g. e.

572. Einseit. Pfennig. Wie vorher, mit T (Treisa) unter den Schilden. Schon.

*573. Wilhelm 1. der Ältere. 1483—93. Casseler Breitgroschen mit Schwer!

und Barett. (Auf die Pilgerfahrt Wilhelms L, 1491.) LÄT'gRAV -
VIL' SSI' OR' Das vierfeld. Wappen m. d. Landgrafenhelm u. d.
Greifenorden, daneben das Jerusalem-Kreuz und e'n aufrecht siebendes
Schwert, auf dessen Spitze das geweihte Barett. Ks.: • M O ß tf T'
ßO-VÄ OÄSSeLQS' Die stehende hl. Elisabeth m. e. Krug
u. d. .Modell der Elisabethenkirche zwischen den Schilden von Ungarn
u. Hessen. H. —. Bl. f. Münzfr. T. 161, 12. Schön.

♦574. Casseler Petersgroschen o. J. * WI L I? Q L' o D' o 6 R ' o L Ä ß T 6 R' °
r^ÄS S' Die Schilde von Hessen, Ziegenhain und Nidda in Kleeblatt-
stellung. Ks.: MOB' ßÜ-VÄ QÄSS - fl'-I Brustb. St. Peters
mit Kreuzstab und Schlüssel über geviertem Schilde. Bl. f. Münzfr.
T. 161, 11. Sehr schön.

575. Casseler Halbgroschen. Wie vorher, aber ps und ß ü - V Ä ° Sehr schön.
loading ...