Rott, Hans
Quellen und Forschungen zur südwestdeutschen und schweizerischen Kunstgeschichte im XV. und XVI. Jahrhundert (Band 3,1): Quellen I (Baden, Pfalz, Elsass) — Stuttgart, 1936

Page: 19
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/rott1936bd3_1/0020
License: Creative Commons - Attribution - ShareAlike Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
19
ZUR GESCHICHTE DER SPEYERER GOLDSCHMIEDEKUNST.

1462. „Uff mitwoch nach dem cristdage hat meinster Ort von Herrenberg, der
goltsmyt, für dem sitzenden rate sine truwe geben und einen eyt zu gott, den
heiligen gesworn, sine Übe und gut ane des rats wiessen und willen nit zu ver-
endern." *

1462. „Von eins cleynots wegen unserm heren, dem pfaltzgraven geschanckt. —
Unsere heren vom rate hant besonnen das überwinden, so der durchl. furste, unser
gnediger lieber here, herzog Friderich, pfaltzgrave, sinen fienden nehste by Secken-
heim getan, damit er auch ritterschaft lobelich erwonnen und sich der angenomen
hat; und darumbe uberkumen und besloßen, sinen gnaden einen becher, geformt
und genant ein rose, den Ort, goltsmit, von des rats geheiß von nuwen gemacht
hatte, ime zu schicken. Und solichs, sinen gnaden zu überantworten, gein Heidel-
berg gesant her Engel Eyrer, burgermeister, her Claus Konig und her Friderich
Fritzen, altenmeister, die auch uff fritag nach Bartholomei die schencke also zu
tunde gein Heidelberg sint geritten. Das cleynot was inwendig und ußwendig ver-
gulte und wiegte VIII marck minus viere lot, die marcke umbe XIII gülden." 2
1465. „Item X gülden umb zwen kelche, dem goltsmydt hinter der möntz zu Spier,
ein gen Kirwilr und ein gen Luterburg." 3

1471. „Item X gld dem jungen Ort, goltschmieden . .., uff sin arbeit, als er myn
gn hern ein gülden biesem apfel, crützlin und anders gemacht hat." *
1482. „Item X gülden geben Bernhart Stalbaum für einen vergulten kelchen . . .
Item VII gülden 1 ort von VI schalen zu machen . . ., hat er auch gemacht ein
schiltlin uff den kelch. — Item IX gülden von XII silbern löffel zu machen." 5

SIEGELGRABER.
Brück, Anton von, 1480.

PLATTNER bzw. HARNISCHER.

Albrecht 1417.

Benedikt, M. XV. Jahrh.

Bielstein von Neustadt, Michael, 1530.

Fuchs von Pforzheim, Hans, 1519—23.

Goßwein von Friedberg 1445.

Hock von Reutlingen, Conrad, 1534 bis

1540.
Karg von Würzburg, Kraft, 1524—31.
Liephart. 1504.
Tenwalt, Valentin, 1515.

SEIDENSTICKER.

Albich, Hans von, 1422—28.
Moll, Heinrich, 1503—06.

Windesheim, Peter von, 1513.

1. Ib., Stadtarch., Prot. V (= Prot, diversor. actuum et decretor. senatus), 1454—1558, fol. 68b,
z. 1462.

2. Ib., Prot. V (1454—1558), fol. 68, z. 1462.

3. Karlsruhe, G. L. Arch., Rechnungen, 7909 (Udenheim-Philippsburg), 1453f., z. 1465.

4. Ib., Rechnungen, 7909 (Udenheim-Philippsb.), z. 1471.

5. Ib., Rechnungen, 7909 (Udenheim-Philippsb.), 1453f.
loading ...