Rott, Hans
Quellen und Forschungen zur südwestdeutschen und schweizerischen Kunstgeschichte im XV. und XVI. Jahrhundert (Band 3,1): Quellen I (Baden, Pfalz, Elsass) — Stuttgart, 1936

Seite: 111
DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/rott1936bd3_1/0112
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
FREIBURG 111

1559. Siehe unter Gal. Entringer. — 1560. „Hans Lani, der moler, ist beschickt
und ist ime uffgelegt und ingepunden, one lenger verziehen anzestehen, das hinder-
teil am rathuse ze molen." x — 1560. „Meister Hans Hofman, der moler, ist be-
schickt und mit ernst ime ufgelegt und bevolhen, an der arbeit mit infaßung des
hindern teils am rathus geflißener ze sein, an der arbeit ze pleiben." 2 — 1560.
„Den bawherren ist befolhen, mit sampt den amptherrn und Dietersch Neben mit
Lani, dem moler, ze uberkomen umb sein arbeit, so er in molung des hindern teils
am rathuse gehept." 3 — 1562. „Item uf gemelten tag Lani, dem moler, vom
hindern teil am kaufhus inzefaßen, V lb XIII ß." 4 — 1565. „Hans Hofman, dem
moler, seindt uff sein pitt die bawherrn vergönnt." 5 — 1567. „Item Hans Hoffman,
dem moler, von dem haus zum Seuffzen, vornen und hinden ze malen und inze-
faßen, geben . . . 3 lb 21/2 ß-"6 — 1568. „Hans Lane, des molers seligen
sone."7 — 1568. „Hansen Hofmans, des molers seligen älterer sone sol seines
Übeln (lebens halb) ins spitals gefengknus ettliche tag gelegt . . . werdten." Er
heißt Matthäus.8 — 1571. Siehe unter Gal. Entringer. — 1582. „Simon Hofman,
der glaser, Hans Hofmans, des maiers seligen son, soll . . . zur zunft ufgenomen
werden." 9

GALLIENUS ENTRINGER (1547 bis f 1579).

1547. „Galienus Entherichter XII ß", in der Steuerveranlagung.10 — 1547/48.
„Item was meister Galienus, maier, hat koft ze Straßburg von färben ze der niwen
ur ze dem meinster ze Friburg ..." — „Item XVII lb X ß geben dem meister
Galienus, maier, das er hat gemalet die niwen ur an dem meinster ze Friburg."11 —
1552. „Adam von Sarbruck, Galienus, der maier, und andere, so sant Thomans tag
uf der wacht gangen, sollen irer ungeschickten weis halben, so sie dieselbig nacht
in des Keßlers in der gruben hus begangen, für rat beschickt und furgestellt
werden."12 — 1553. „Galhenus Entringer, der maier, hat von dem fursichtigen ...
Johann Raldung, altobristermeister, und als ein rechtgesetzter vogt wylandt Wolf
Rottens, des maiers nochgelassenen kinder . . . und witib, also bar LXXX gl . . .
uffgenomen und empfangen." 13

1. Ratsprot. 18 (1559/60), fol. 439, z. 17. Juli 1560.

2. Ib., 18 (1559/60), fol. 489, z. 6. Sept. 1560.

3. Ib., 18 (1559/60), fol. 521, z. 23. Okt. 1560.

4. Ausgabeb. 1561f, z. 12. Juni 1562.

5. Ratsprot., 20 (1565/66), fol. 230, z. 15. Okt. 1565.

6. Akten. Pflegschaften: Henninger, Nik.

7. Ratsprot. 21 (1567—69), fol. 360, z. 30. Juni 1568.

8. Ib., 21 (1567—69), fol. 407, z. 27. Aug. 1568.

9. Ib. 31 (1581—82), fol. 449, z. 27. Aug. 1582, u. fol. 455. — Siehe unten.

10. Steuerb. dieses Jahres. Vgl. auch Freib. Münsterbl. X (1914), 3f.

11. Münsterarch., Rechn. 1547/48.

12. Ratsprot. 14, fol. 201, z. 26. Jan. 1552.

13. Fert. Prot. 1551—54, fol. 161, z. 1553.
loading ...