Schauss, Fritz
Annalistische Grundlagen der vita Augusti Suetons — Heidelberg: Heidelberger Verlagsanstalt und Druckerei Theodor Berkenbusch, 1913

Page: 9
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/schauss1913/0013
License: Wahrnehmung der Rechte durch die VG WORT (VGG § 51, 52) Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
9

1. Chronologie.
anno a. Chr. n.
* ’) Vor der Schlacht bei Philippi gelobt Augustus im 42.
Falle des Sieges dem Mars-Ultor einen Tempel1 2).
Dio 49.
Nach dem Sieg über Sextus Pompejus wird dem Apollo 36.
ein Tempel gelobt3).
Die Überfahrt des Augustus nach Afrika im Jahre 35 35.
wird durch Sturm unterbrochen4).
Dio 51.
Das Amphitheater des Statilius Taurus wird a. 30 30.
dediziert5).
* Wahrscheinlich führte Augustus nach der Besiegung 30 sqq.
des Antonius und nach der Unterwerfung Ägyptens, wo er
das Alexandergrab besuchte, das Bild Alexanders als Siegel6).
Das augurium salutis wurde mit der Schliessung des 29.
Janustempels neu begangen7).

1) Die mit * bezeichneten Ausführungen sind bei Dio nicht be-
legt. Die Belege der übrigen Stellen (Sueton und Dio) finden sich
im 2. Teil der Arbeit im Wortlaut.
2) Suet(on) Aug(ustus) 29. Mon(umentum) Ancyr(anum)2 IV. 21.
Literatur: E. Diehl, res gestae divi Augusti p. 24.
3) Suet. Aug. 29. Dio 49, 15. Mon. Ancyr.2, p. 80. Velleius II, 81.
Huelsen Top. I, 3, p. 66.
4) Suet. Aug. 47. Dio 49, 34.
5) Suet. Aug. 29. Dio 51, 23. Huelsen I, 3, 496. Becker, Top.
p. 681 ist nicht richtig.
6) Suet. Aug. 50. cf. 18. cf. p. 13.
7) Suet. Aug. 31. Dio 51,20. Wissowa2, p. 526.
loading ...