Speer, Heino
Herrschaft und Legitimität: zeitgebundene Aspekte in Max Webers Herrschaftssoziologie (Teilw. zugl.: Bielefeld, Univ., Diss.) — Berlin, 1978

Seite: 11
DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/speer1978/0012
Lizenz: Freier Zugang - alle Rechte vorbehalten Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
Inhaltsverzeichnis
Kapitel I
Herrschaft 15
1. Max Webers Definition von Herrschaft .............................. 15
2. Herrschaft als zeitbedingter Begriff................................. 18
3. Herrschast und Gegenseitigkeit ..................................... 24
a) Der Herrschaftsbegriff der altständischen Gesellschaft............ 25
b) Der neuzeitliche Herrschaftsbegrisf .............................. 31

Kapitel 11
Legitimität 42
1. Charismatische Legitimität ......................................... 42
2. Traditionale Legitimität ............................................ 50
3. Rationale Legitimität ............................................... 71
4. Der Legitimitätsbegriff ............................................. 86

Kapitel 111
Traditionale Herrschast 93
1. Patrimonialismus ................................................... 94
2. Politische Gewalt und Hausgewalt .................................. 100
3. Das Verhältnis von Herrn und Beherrschten innerhalb der patri-
monialen Herrschast................................................ 112
4. Feudalismus........................................................ 118
a) Das Lehenswesen ............................................... 118
b) Feudalismus und Ständestaat .................................... 128
c) „Feudalismus" als Idealtypus .................................... 133
loading ...