Walz, Dorothea; Probst, Veit [Editor]; Zimmermann, Karin [Editor]; Biblioteca Apostolica Vaticana [Editor]
Die historischen und philosophischen Handschriften der Codices Palatini Latini in der Vatikanischen Bibliothek (Cod. Pal. Lat. 921 - 1078) — Wiesbaden, 1999

Page: 245
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/walz1999/0313
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
PAL. LAT. 1066

PAL. LAT. 1066

Thomas de Cantiprato • Jacobus de Cessolis • Fulgentius metaforalis

Papier ■ I + 245 + I Bll. • 30,5x21,5 • Bayern • 1424

Lagen: VI11 (mit Bl. b) + 2 VI35 + (VI-1)46 + VI58 + (VI-1)69 + 12 VI213 + 2 (VI+1)239 + II243.
Regelmäßige Reklamanten, Lagenzählung. - Foliierung 17./18. Jh., Papiervorsatz I, Bl. a-b, 1-
243, I. - Schriftspiegel: 23,5 x 14, zweispaltig, 47-50 Zeilen. Tintenfraß. - Bastarda von einer
Hand, 1424 (Datum 192va), süddeutsch. - Reich illustriert: 43r-189v eingerahmte Miniaturen
(Illustrationen zur Naturkunde) innerhalb des Textes, Deckfarben mit Gold und Silber, teil-
weise stark abgerieben; 46r ganzseitige farbige Ritterfigur (Herzog Johannes von Bayern?), 183v
und 186v halbseitige Himmelsdarstellungen; Bayerisches Rautenwappen auch in der Abb. des
zytirum monstrum, 115ra. 193r-210v: eingerahmte Miniaturen zum Schachspiel innerhalb des
Textes; 217r, 218"; 221r, 222r, 223v, 224v, 226r, 227r, 228r, 229r, 230v, 232v, 234v, 235v, 236", 238r,
239r, 240r, 242v, 243r ganzseitige Miniaturen: römische Götter und Tugendallegorien, vgl. Saxl,
S.9f. mit Abb.26, 31; Liebeschütz (s. u.), Abb. 1-23. lr, 4r, 43r, 46v: farbige (Deckfarben) Ran-
keninitialen auf blauem Grund, eingerahmt, vegetabile Füllmotive, Blattrankenausläufer (vgl.
cpl 291: Amberg 1425), Binnenfelder mit Drachen und Gnomen, lr mit dem Wappen der Grafen
von Wolfstein (Stammsitz bei Neumarkt/Oberpfalz), vgl. Siebmacher's Wappenbuch, Bd. 6, 1.
Abt., Teil 1: Abgestorbener bayerischer Adel, Nürnberg 1884, Nachdruck Neustadt/Aisch 1971
(J. Siebmacher's Grosses Wappenbuch, Bd. 22), S. 63, Tafel 63; weitere schlichtere Rankeninitia-
len auf farbigem Grund, eingerahmt, vegetabile Motive als Binnenfelder. Rote Lombarden. Ru-
briken, Rubrizierungen. - Einband: Rom 1939-1957, vgl. Schunke 2,2, S. 862. Alter Rückenti-
tel, 16. Jh., Pergament, auf Vorsatz aufgeklebt: De anatomia bumani corporis etc.

Provenienz: Besitzeintrag V Johannes Bavanae dux mit Devise: Du Coeptis Aspirate. Pfalzgraf
Johann von Bayern 1443-1486, Sohn Ottos I. von Mosbach, s. Schaab 1, S. 225 (Stammtafel VI):
Die pfälzischen Nebenlinien im 15. Jh. Studium in Heidelberg (immatrikuliert 15. I. 1454, vgl.
Toepke 1, S.277) und Freiburg (Rektor 1466). Zur Bibliothek des Johannes von Bayern vgl.
Schuba, Medizin, S. XXX und XXXIVf., Anm. 44-45; Ch. Reinle, 'Id tempus solum'. Der
Lebensentwurf Herzog Johanns von Mosbach-Neumarkt (t 1486) im Spannungsfeld von dyna-
stischem Denken, kirchlicher Karriere und gelehrten Interessen, in: Der Pfälzer Löwe in Bay-
ern. Zur Geschichte der Oberpfalz in der kurpfälzischen Epoche, hrsg. von H.-J. Becker,
Regensburg 1997 (Schriftenreihe der Universität Regensburg 24), S. 157-199. - Hs der Heilig-
geistkirche, vgl. cpl 1939, 13076: Anatomia humani corporis et virtutes rerum naturalium. In
fol, geschrieben, papir, bretter, rott leder, bucklen.

Allacci-Signatur br: C. 62//66/, entspricht Allacci-Register cpl 1949, 7711: /667. De Anatomia
humani corporis, fol. C. 62.

Lit.: Saxl, S. 8-10.

lra-189va: Thomas de Cantiprato, Liber de natura rerum. >Incipit Uber de ana-
thomia humani corporis.< Naturas rerum in diversis autorum scriptis late per orbem
sparsas invemens....... ad aliquid designandum accensus. Hrsg. von H. Boese, Tho-
mas Cantimpratensis, Liber de natura rerum, Berlin 1973, S. 3-430; vgl. H. Boese, Zur
Textüberlieferung von Thomas Cantimpratensis' Liber de natura rerum, in: AFP 39,
1969, S. 53-68; besonders S.55 (diese Hs Nr. 42) und S.57; Kaeppeli, Bd. 4, Nr. 3772
(diese Hs).

245
loading ...