Ackermann, Jacob Fidelis ; Wenzel, Joseph [Übers.]
Über die körperliche Verschiedenheit des Mannes vom Weibe, außer den Geschlechtstheilen — Koblenz, 1788

Seite: 5
Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/ackermann1788/0027
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
4-—5
Folge, daß eine Veränderung im Grundgebäu?
de mehrere in den davon abhangenden Theilen
erzeugen müsse, k)
§. m.
Vollkommen weiblicher' Ban.
Indessen bleibt doch immer wahr, und ich
halte eö für notwendig zu erinnern, daß selbst
die einzelnen Glieder jedes Geschlechts wieder
von einander abweichen; ja man findet männ-
liche Körper, die offenbar in ihrem Bau t.m
weiblichen, und umgekehrt weibliche, die dem
männlichen näher treten, r) * *. Indessen findet
man
») Der große Zergliederer Herr v. Haller ver-
machet sogar, daß beide Geschlechter auch in
ihren Gnmdbestandtheilen voneinander vcr,
schieden seyn (iplis suis elemenris) sieh des-
sen Horncnra lom. VII. I^ib.
XXVIII. S. g.
r) Dieser Verschiedenheit in Rücksicht auf den
Van des weiblichen Körpers erwähnt schon
in seinem Buch Lcelew, I^eiä.
1762, cxxvi. cax>. S. 47Z.
* Diesen Eeschlechksübcrgang habe ich mehr-
mals und nicht selten mit Erstaunen gesehen,
zuweilen nur an einem Theile, zuweilen aber
auch
loading ...