Ackermann, Jacob Fidelis ; Wenzel, Joseph [Transl.]
Über die körperliche Verschiedenheit des Mannes vom Weibe, außer den Geschlechtstheilen — Koblenz, 1788

Page: 125
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/ackermann1788/0147
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
12)

»-4
Stimmritze auch einen seiner» Ton hervor
bringen könne; so ist es doch auch zuverläßig,
daß dieses die einzige Ursache der feiner» Stim-
n,e nicht seye, und bei dem weiblichen Ge-
schleckte insbesondere nicht seyn könne; sondern
daß auch noch andere , wie mich meine eigene
Beobachtungen lehrten, eintrettcn.
Denn nicht nur die Ocffnung des weibli-
chen Kehlkopfs ist kleiner und enger, als die
des männlichen; sondern auch der ganze Kehl-
köpf selbst, und die Luftröhre, so , daß wenn
man diese Therle in beiden Geschlechtern mit
einander vergleichet, die Oessnung des weibli-
chen Kehlkopfes der männlichen beinahe, gleich
gefunden wird.
Archer dieser hier angeführten Ursache der
weiblichen Stimme, daß »reinlich eine gleiche
Menge Lust wie bei dem Manne aus den Lnft-
röhrenzweigen in die Luftröhre hinein römt,
und dann auch in der nemlichen Zeit durch die
engere Stimmritze gestochen wird, scheint mir
keine mehr den weiblichen St nunorgans an-
gemessener mehr erdacht werd.» zu kennen,
denn ich glaube daß sich die Stärke der Sum-
me jm zusammengesetzten Ver.chltniß der Ge-
k Z schwin-
loading ...