Ackermann, Jacob Fidelis ; Wenzel, Joseph [Transl.]
Über die körperliche Verschiedenheit des Mannes vom Weibe, außer den Geschlechtstheilen — Koblenz, 1788

Page: 142
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/ackermann1788/0164
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
L4L , --§»
schied in Verhältr.iß zunr ganzen Körper kaum
von-dem Belangen ist, daß man sagen könne,
das männliche Hirnscy schwerer als das weib-
liche. Ja es scheint mir vielmehr noch das
Gegcnthcil statt zu haben, daß ncmlich das
weibliche Hirn, verglichen mit dem ganzen
übrigen Körper schwerer sey, als das männ-
liche, p) Der Zirbel endlich (§Ian6nla xincs-
Iis) ist bei dem weiblichen Geschlechte im
Durchschnitt größer, als bei dem Männli-
chem y)
i^xvir.

x) Daß der Mensch das größte Hirn habe,
und /cnes der Ochsen viermal an Gewicht
-übertreffe, und daß ferner kein Geschlechts-
unterschied in Rücksicht auf die Gröse de-
Hirns bei dem Menschen sich vorfinde, hat
schon äe 2oo-
rnmi« stLinoclirea I^orimber^rc 1645.
Th. 2 Kap. 17. S, lyo. bemerket.
p) Diese Bemerkung finde ich schon in ff.
1irl.ixs Oils. VV.ffvn5«v cleglan-
«^uls pineqli. Lreiun.' 166 5. S. 7. Auch
stinn'ica hieinit Spmmcrrings Be-
merkungen überein.''S. seine Schrift voni
Hirn unh Ruckcmnark. S.
stst p l
loading ...