Agricola, Johannes
Sibenhundert vnd Fuenfftzig Deut=scher Spruechwoertter: Mit viel schoenen lustigen vnd nutzlichen Historien vnd Exemplen erklae=ret vnd außgelegt. — [S.l.], 1558 [VD16 A 967]

Page: 12r
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/agricola1558/0059
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Leudtscher Sprüchwörttr. fr
Len/vnd sagen / Gott regiere also/das jm
niemand sein regrmenr kan ablernen/ Er
, Lasset die Welt schaffen/arbeiten/sorgen/
Vnd Handtieren / vnd geschicht doch nicht
wie die Welt gedenckt vnd abmiffet. Sie
Welt bawer grosse heuser/vndsamler viel
l schätze/vnd wann der Mensch gebawer/
vnd viel schätze gesamlee hat/vnd wr! nun
ruhhaben/so kompt der rodr ober jn/ vnd
erwürget jn / vnd lasst hinder sich haust
vnd hoff/ weib vnd gelt einem andern /
auff welchen er zuuor rm leben nie her mä
gen dencken / das erjm solchs solt geba--
wet vnd gesamter haben. Sarumb ists
war/Es ist mir bescherer/vnd eim andern
gedacht.
9
Es ist eitel bescheret ding.
Siß braucht manallermeist in der Ehe/
vnd in den Personen /'so zur Ehegreiffen/
Ser Mann rst jrgend am welschen gebrr--
ge/vnd in Schwcitz geboren/Sie Magd
in Sachsen/da har nre keins gedacht/ Ich
wil in Sachsen freien / Ich werd einen
Schweitzer oder Schwaben vberkomcn
zum Man/noch geschrchr es also/ das erm
das widerfehrr/ darauffer fern lebenlang
megedachr herre. Bescheren bersser auch/
B ritz
loading ...