Agricola, Johannes
Sibenhundert vnd Fuenfftzig Deut=scher Spruechwoertter: Mit viel schoenen lustigen vnd nutzlichen Historien vnd Exemplen erklae=ret vnd außgelegt. — [S.l.], 1558 [VD16 A 967]

Page: 231v
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/agricola1558/0498
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Außlegung Gemeiner
Vas Lst/er rhuts vngern-vnd wtdersei
nenwillen/Vann wann dieLawemm
rhurn müssen steigen / so seind sie betrübt/
vnd sehen jmmervm sich/ ob jemand k-m
Meder sie erlösen wölle.
^67-
Es ist kein Euangelion.
DasGoee redet das sol ma glauben/dan
er kan nit liegen/vn ist eitel warheit.Was
aber Menschen red§/kanwol erlogen sein.
Varum so etwas geredt wirt dem mä me
allerdingen glaubtgibr/sagön wir/Esist
kein Euagelion/was der vnd der redet/es
kan wolgelogen sein. Siß wort bezeugt/
ilvievnserevorfaren allein Goredieehr ge
geben habe/das er warhafferg sey / vn m5
sol seinen Worten glauben. Kerwrderum/
das alle Menschen lügner seind/vn künden
jrren/Aoch seind wir geblendet worden/
vnd haben Menschen gebot vn gesetzt vber
Gorres gebot vnd Euangelron gefttzetvn
angeber/so wir doch allem glauben solle/
was vnsGott gebeut/vnd aller Menschen
lere meiden/wieden leidigen reuffel.
Z68
Db es einer schon nicht glaubt / so ist
er varumb kein ketZer nicht,
iZieAposteln/odcr «er es Zcchanhat/h»
den
loading ...