Agricola, Johannes
Sibenhundert vnd Fuenfftzig Deut=scher Spruechwoertter: Mit viel schoenen lustigen vnd nutzlichen Historien vnd Exemplen erklae=ret vnd außgelegt. — [S.l.], 1558 [VD16 A 967]

Page: 232v
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/agricola1558/0500
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Außlegung Gemeiner
vnkeusch gnrrg fern mögen/vn rch wisnit
glauben das sie Gottes volck sepen/so bm
ich darumb kein keyer/dan es ist wrd'Got
tes Mort/Machser vn mehret euch-sondep
lrch wo ich mit der hohen gäbe der keusch^
Herr nicht begabt bin. Mir brauä-endrß
Worts auch rn geringen sachen/als/wantt
ich schon nir glaube was der vnd der sagt/
s- bin ich danriA kein ketzer/ dan es rst kern
artickel des G!aubens/noch Euangelron»
Z69
Em briefflein wer gut dabep.
Mann wrr ein heimlich lügenstrasten/
sage wir/wo er etwas sagr/das wrr nicht
glauben/ein briefflein were gut darbe^/d-
mir man solches beweisen vnd warma-
chen möchte/8an brieffvnd siegel glaubt
mangern/dann es seind vieler lcutezeug-
nuß vnd kundtschafft darinnen.
Es magkeichtdas ein Menschen ries
ret/em rottz auffemem ermcl
Merbern/frawen/junckfrawen/stehtem
sch nuck wolan / nElich einhauprschmuck/
ernhalßschmuck/ern stirnspag / emgküdm
klelnatamhalß/einguldknketlin/odcrdee
gleichen Gie suckfrawen Ternsches lands
trage berline bandcl.2ln erlichen orren/als
am
loading ...