Agricola, Johannes
Sibenhundert vnd Fuenfftzig Deut=scher Spruechwoertter: Mit viel schoenen lustigen vnd nutzlichen Historien vnd Exemplen erklae=ret vnd außgelegt. — [S.l.], 1558 [VD16 A 967]

Page: 303v
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/agricola1558/0642
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
AußkegunzKemeinek

f-vnrecht thrm. Ger König Gauid sagt/
Es solldenen niemands Lbelgünnen / wel
che andern lenten gewalr vndrmrechrchö/
vnd gehetsncn nrchrhin a' ß /)en wer jncrr
Züschcr/d wrrrcrfaren/daß sre zerfarn wer
den/vnd weicken wie das Fraß. Oberem
klcins/sowrrtder vnrechr nimmerscin/vn
du wrrft sincnorr süchen/vnD er n rnrrn
mcr da fern. Gre Acyden sagen/ Fortuna
HMNis snpc.anda seren docst. Ein-M VN-
glückkan mann nichtbaßen lauffen-denn
man ergeb sich darUn/vnd scheid vn glück
Vnd mür von einandcr/wie rch droben ge-
sagt hab/vnd hernach sagen wrl im wert/
Erkan verhörcn/da wrrt ehr arrß werden.
Sttch/Dben anß / Fnd nrrgent an / vnnd/
Werregrenrwi!/rc.
Z^4 Es wer schad daß jmlepdk
widerfaren folk.
Wem man gms gand/dern wünschtma
auch alles güt.Wem man Übels gad / dem
wünscht man alles vng'ück.Ger flnch(Gz
dich alles vnglück angehe)nnnpt alles gut
hmweg/vnd gibt alles böses / Ger segen/
(Gaß jm kcinleydt wlderfare) nrmpt alles
böses hin/vnd bringtallcs gürs / darumb
seind die zwei wortstracks wider einan-
der, Suche/ Gaß dich ein böß jar angehe.

s
jsdn<
DN/!
GS
ckr/«
vlgt
MN
ichlü
i^uß
!MV
Hcs
A
ßtt-j
^irin
librh
ksc
rrrr!
.ksr
W
loading ...