Agricola, Johannes
Sibenhundert vnd Fuenfftzig Deut=scher Spruechwoertter: Mit viel schoenen lustigen vnd nutzlichen Historien vnd Exemplen erklae=ret vnd außgelegt. — [S.l.], 1558 [VD16 A 967]

Page: 310r
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/agricola1558/0655
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Leudtschcr Sprüchwörkcr
an einen stein stosse. Vnd Christus sagtmr
Euagelio/Wcrden geringsten außdemei
nen verachter/dcrharnnchverachtet/vnd
jre Engel stehn vn sehen das angcsicht jres
varrers der rm hrmcl rst Ne^n vn sehr re^n
ist das in Gott glaubt/(Kort geb/dz die/so
jetzt fast Widers Euagelron toben/ vn Heys
sen/dz wrr durch den glauben on alles zu-
thun der werck sollen selig werden/einen
newen glauben / dise rede vnser alten zu
hertzen nemcn/so wurden sre sehen/ das
Teurschland auß ^vom/vnd den Br sch offen
dre der Römisch Brschoffe hexauß geschickt
hatt/verderbet ist/vnd hak den rechte gla»
hcn verlorn.Äenn da har sich das anrüffen
der heiligen / vnnd die nörigungzu guten
werckcn angefangen/ sonst Herren sie müs-
sen schmale kuchen halten Suche/Es wirk
geschehen/wenn drrTcuffel/rc.
548
Gott laß euch Heine wol ruhen/
Was Gott wil.
Vnderdem Bapsthüb wrrtS.Gerdraut
angerüffen/dz sie solernem sterbenden güt
Herberge bestellen.Grse leuraber haben es
bei Goer gesucht/vnd in des willen gestel-
lerchre lcibe/secle/schlaffen/gehen/stehen/
vn arberten.Gchr jemand vö eim krancke/
so spricht er/Gor laß euch heind wol ruhe.
loading ...