Agricola, Johannes
Sibenhundert vnd Fuenfftzig Deut=scher Spruechwoertter: Mit viel schoenen lustigen vnd nutzlichen Historien vnd Exemplen erklae=ret vnd außgelegt. — [S.l.], 1558 [VD16 A 967]

Page: 325r
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/agricola1558/0685
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
LtudtscherSprr'chwötter
wir nun außdem Zeichen erweisen wöllen/
daß jemand erschrocken scr/sagen wir /Er
ward so bleych vndernaugenwleemasch.
Weiß wie ein kreide.
Areide ist weiß erden / Es ist aber diß
Wörtern vergleich ng der kreiden Mit ernem
werssen ding/glerch wie droben der aschen
mrt crm bleichen Drng.
6o) Gchwarrz wie die erde.
Sie erd ist nicht allenthalben schwary/
Ii Aäringe ist sie schwarg/am ^ern ist sie
r)t/wrewol dresch warn erdeznkorn wach
scn dcss.r rst/denn die rot / vnd die rot zum
wein wachsen besser den dze schwarrz. Sre
herlrge schrrfftsagt/daß Vermensch auß rot
ter mran^ schwarrz er erden geschaffen sei/
Garumb srchs schleußc/oz drß work Nicht
an allen orren Eeurschs lanos war ist/ den
an errlichen orten ist eitel sand / wcdet
schwartz noch rore erden.
60)
Blawewreder Himel.
Aerhrmel istblaw/wrcwirsehen/daher
wrrem blaw färbe nennen Himmel blaw/
pnd ist eigentlich mehr graw/denn blaw»
6or
Gecl wierlnWächß.
s V
loading ...