Agricola, Johannes
Sibenhundert vnd Fuenfftzig Deut=scher Spruechwoertter: Mit viel schoenen lustigen vnd nutzlichen Historien vnd Exemplen erklae=ret vnd außgelegt. — [S.l.], 1558 [VD16 A 967]

Page: 370r
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/agricola1558/0775
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
/
EeüdtscherSprüchwörttk z/o
63;
Wenn einpfcrdt ftinsiercke wüsie/
sothetceskememmanne
kein gute.
Ern pferdtrstclnstarcktbier/ auchstcr^
<ker denn ern Vchs/Zu der arbeit dre sie be^
-de rhunkönnen/als pflügen / erbend geb -/
fären vnd rragen.Es diener zum frrde vnd
Vnftide/zunr s druipffvnd ernst/zur lüft vn
nor. Ein menfth har gareiri schlechte ftcrrk
^egen einem pferd/noch läßrsich cm pferde
von erm menjchen regiern vnd rrerben/a s
von dem/dem es von Gor zu nutz vnd zum
drenftgeschrffen ist/mehrsolcm pferdrnrc
wrffcn.Wenes aber mehr wüst/perimpos
sibi'e/so würds seiner sicrcke gebrauchen/
vn dem Menschen kein gut rhun Ern pferd
kennet seinen herren/vnd läßt sich ermanerz
Mit menschlicherstime/vnd ern Mensch har
mehr glucks vnd kund schaffe Mit pferden/
denn der ander.Lönigphrlrppus/des grof
fenAlcpanders vatter/har einfachen trüge
gaulkauffr/vmb siben ratrsenr vnd acht HC
dert gülden.An drsem gaul haben sich ver
sucht des Philtppi reurer vnd stallme^ster/
aber es har kernen Menschen auff nn leiden
-wällen. Auffem zerr läßt der Lorng alle sei
negeule bererren/vnnd Alexander sprmge
Air y
loading ...