Allgemeine theologische Bibliothek — 6.1776 [VD18 90309928]

Page: 301
DOI issue: DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/allgemeine_theologische_bibliothek1776/0309
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
V. X Zcr
ohne Kri Uebrigcns zwerfeln wir noch daran,
ob das die gewöhnliche Construktion von scy,
daß cirr Präteritum darauf folgt, wre Hr. Schulz
behauptet. Es kommt sreylich der Fall in der Bi-
bel vor, wie selbst das von ihm angeführte Bei-
spiel aus dem Josua bewcißt, "aber wir fürchten
doch, daß sich nicht viel mehrere dazu finden lassen
dürsten. Uebrigens muß es cm Druckfehler seyn,
wenn es heißt: //ü/r icöiiom notter coäex Lölki-
xulmur. Zufolge dem, was im vorhergehenden
gesagt wurde, muß cs wohl die entferntere seyn.
Das defektive 1718 V. 14. haben wir auch in
den beiden angeführten Ausgaben, der Genfer und
der Hutterschen angetrossen. Eben dieß finden wir
auch in der letzter» in Ansehung des in eben dem
Verse angeführten befckttven
Das defektive finden wir auch nicht nur
in der angeführten Genfer Ausgabe, sondern auch
in der Barndersischen Folioausgabe vom Jahr
^525.
Die sehr wichtige Lescart V. 18» da das Vma
prLÜxum ausgelassen ist, und die wir ohne Beden-
ken in unfern Text aufnehmen, finden wir auch in
der angeführten Genfer und Hutterschen Aus-
gabe.

Das

X
loading ...