Allgemeine theologische Bibliothek — 9.1778 [VD18 90309928]

Page: 186
DOI issue: DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/allgemeine_theologische_bibliothek1778/0196
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
186 Betrachtungen und Gebete
Hat. Diese Betrachtungen und Gebete, welche
bey einem jeden Psalm stehen, stnd bald länger,
bald kürzer, nachdem es nicht sowohl die Größe,
als der an lehrreichen Materien fruchtbare Inn-
Halt des Psalms erfodert. Der 119W Psalm ist
wegen seiner Größe in 8 Abheilungen abgeson-
dert, bey deren jeder eine Verachtung und ein
Gebet, wie bey den andern Psalmen, die alle unr
getheilr geblieben stnd, stehet. Bey denjenigen
Psalmen, welche die mehresien Ausleger von dem
Meßias erklären, bestehet stch die dazu gehörige
Betrachtung nebst dem Gebet auf die Wohltharen,
welche wir ihm zu danken haben, und auf die Pflich-
ten, wozu uns dieselben verbinden.
Der Hr. P. Sturm urrheilee von dieser Ar-
beit seines Freundes in der Vorrede auf folgende
Art: "Die Psalmen Davids, welche der Hr. V.
zum Grunde seiner Betrachtungen gelegt hat, ent-
halten einen Reichthum von praktischen Wahrhei-
ten, der vielleicht bisher zum Unterricht uud zue
Erbauung der Christel! nicht völlig, wenigstens
nicht immer zweckmäßig genuhet worden. Es
fehlet zwar nicht an Schriftstellern, welche diesen
Theil der Bibel, zur Beförderung deö praktischen
Christemhums, bearbeitet haben. Allein die mei-
sten haben vielleicht dadurch ihren Zweck verfehlt,
haß sie jeden Pfalm in Bestehung auf Christum und
seine
loading ...