Deutsches Archäologisches Institut / Abteilung Athen [Editor]
Mitteilungen des Deutschen Archäologischen Instituts, Athenische Abteilung — 42.1917

Page: 112
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/am1917/0129
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
112

Valentin R. Mütter

daß sie zwischen sich einen offenen Raum haben; gewöhnlich befindet sich
auch an der Seite gegenüber der Tür eine dritte Apsis. Große Konglo-
merate solcher Apsidenhöfe, wozu auch noch Einzelräume unregelmäßiger
Form treten, bilden Hagiar Kim und KorradimT); bei beiden ist in der
Mitte ein freier Platz vorhanden, aber nicht alle Räume gehen unmittelbar
auf ihn hinaus, ja in Hagiar Kim scheinen einige sogar nur von außen
zugänglich zu sein. Auch aus den mehrfachen Ausgängen wird klar,
daß nur eine sehr lose und äußerliche Zusammensetzung vorliegt, die Ten-
denz, um einen Hof zu gruppieren, ist aber trotzdem deutlich, wie auch
nun weiter bei Hagiar Kim wieder mehrere dieser Komplexe durch
Mauern um große Hofräume zusammengefaßt werden (Mayr Plan IV).
Im ägäischen Kreis vertritt diesen konjunktiven Zentralhoftypus die
Hausurne von Melos^) und, unter Aufnahme der gradlinigen Bauweise
und statt des Einzelraums des mehrzelligen Zimmerblocks^) zu äußerstem
Reichtum getrieben, die kretischen Paläste (Abb. 8).
Auf dem griechischen Festland und in Troja herrscht dagegen die
zweite Unterart des konjunktiven Typus, die 'monarchische'. Die Ent-
stehung denke ich mir so: Das erste ist das Haus mit einem freien Platz,
wie wir einen solchen in Orchomenos nachweisen können^). Während der
südliche Hof von vornherein den Charakter der Abgeschlossenheit hat und
die Entwicklung daher aus sich heraus erfolgt, wird die Abschließung hier
durch einen äußeren Eingriff bewirkt, indem der 'bäuerliche Gutshof'^) des
Schutzes wegen mit einer Mauer umgeben und damit zur Burg wird. Dies
ist die Stufe der 2. neolithischen Ansiedlung von Dimini (Tsuntas Taf. 2).
Nun wird ein Propylon nötigt), und an der Mauer treten die Nebenräume
in Gestalt von Kammern und Nischen auf, die in Tiryns unter dem Ein-
1) Doppelapsidenhaus: Meringer 37 Abb. 11. Hagiar Rim: Mayr Plan 111;
Schuchhardt 281; Meringer Abb. 2; Perrot-Chipiez 111 301, Abb. 225. Ror-
radino: Mayr Plan VI; Pap. Br. Sch. Rome. VI Taf. Hl mit Ergänzungen.
2) Gut in Aufsicht abgebildet bei Schuchhardt, a. a. 0. 289 fig. 10, und
Springer Abb. 19.
3) Vgl. Pfuhl, a. a. 0. 198ff. Beispiele: Therasia, Fouque, Santorin et
ses eruptions 96; Perrot-Chipiez VI 144 Abb. 29. Melos, Excavationsat Phy-
lakopi 40 ff.; s. auch Mackenzie, B. S. A. XIV 363 ff. 370. 414.
b Wenn auch nicht bei einem 'Megaron'; Bulle, Orchomenos 57, 111;
vgl. auch v. Lichtenberg, Haus, Dorf und Stadt 48; Noack, Ovalhaus 52.
b Vgl. Schuchhardt, Neue Jahrbücher XXI 1908, 321; Pfuhl, a. a. O. 201.
") Tsuntas, a. a. O. 58; vgl. aber Pfuhl, Gott, geh Anz. 1910, 851.
loading ...