Universitätsbibliothek HeidelbergUniversitätsbibliothek Heidelberg
Metadaten

Joseph Baer & Co., Buchhandlung und Antiquariat
Antiquarischer Anzeiger von Joseph Baer & Co., Frankfurt a.M.: Deutsche Literatur - Auswahl — Frankfurt a. M.: Joseph Baer & Co., Nr. 737.1927

DOI Page / Citation link: 
https://doi.org/10.11588/diglit.69250#0019
Overview
loading ...
Facsimile
0.5
1 cm
facsimile
Scroll
OCR fulltext
II. Von den ältesten Zeiten bis zu Gottsched 17
215 Winkelmann, E., Urkundenbuch d. Univers. Heidelberg. 2 Bde. Hei-
delb. 1886. gr. 8°. br. unb. (M. 40.—) 16.—
216 Witkop, Ph., Heidelberg u. die deutsche Dichtg. Mit 6 Tat. Lpz.
1916. gr. 8°. Orig.-Pbd. 4.—
217 Wolff, O. L. B., Handbuch deutsch. Beredsamkeit. 2 Bde. (Geistl. u.
weltl. Beredsamkeit). Lpz. 1846. gr. 8°. br. 6.—
218 Wörterbuch, Siebenburgisch-sächsisches, Mit Benützg. d. Sammlgn.
J. Wolffs, hrsg. v. Ausschuss d. Vereins f. Siebenbürg. Landeskde.
Bearb. v. A. S c h u 11 e r u s, Fr. Hof stadt er u. a. Bd. I, Liefg.
1—6 u. Bd. II Lief. 1—4. Strassb. u. Berl. 1908—25. gr. 8°'. br.
(M 43.—) 32.—
Alles, was bis Mai 1927 erschienen war.
218a Wustmann, G., Aus Leipzigs Vergangenheit. Gesamm. Aufsätze.
Nebst: Neue Folge u. 3. Reihe = 3 Bde. Mit Illustr. Lpz. 1885—
1909. gr.-8°. Orig.-Lwd. Teilweise vergriffen. 32.—
218b Zarnack, A., Deutsche Sprichwörter. Berl. 1820. kl. 8°. Hübscher Pbd.
d. Zt. mit Rückenverg. Selten. ‘ 5.—
218c Zaupser, A., Versuch e. bair. u. oberpfälz. Idiotikons. Nebst gram-
matikal. Bemerkungen u. e. kl. Sammlung v. Sprüchwörtern u.
Volksliedern. M. Nachlese z. Idiotikon. Münch. 1789. 8°. br. 10.—
Sölten mit der Nachlese.
219 Zeitschrift für Aesthetik und allgemeine Kunstwissenschaft hrsg. von
M. D e s s o i r. Bd. I—V. Stuttg. 1906—10. gr. 8°. (M. 99.20) Lwd.
(V. in Lief.) 80.—
220 Zeitschrift des allgem. deutschen Sprachvereins. Hrsg. v. Riegel,
Streicher u. Wappenhans. Jhrg. 3—8 u. 11—20. Berl. 1886—1905.
4°. br. 45.—
In Jhrg. 20 fehlt Heft 6.
221 Zeitschrift für vergleichende Literaturgeschichte (und Renaissance-
Literatur) hrsgg. v. M. Koch u. L. Geiger. I (einz.) Bd. u. Neue
Folge Bd. I—VI u. X—XIII. Berl. u. Weimar 1887—93, 1896—99.
gr. 8°. Hlwd. 270.—
222 Zeitung, Allgemeine (Münchener): Wissenschaftl. Beilage. Jahrg. 1894
—1906 u. 1907 I. Halbjahr. Münch. 1894—1907. 4«. (M. 234.—) 1894—95,
1901—03 Pbde., 1907 I br., Rest Hlwd. 150.—
II. Von den ältesten Zeiten bis zu Gottsched.
Sprachdenkmäler des Mittelalters, der Reformations-
und der Barockzeit.
223 Abele [von Lilienberg], Matth., Metamorphosis telae judiciariae, Das
ist: Seltzsame Gerichtshändel, und darauf erfolgte Bescheid und End-
Urtheil: Zusammen getragen und mit lustigen Anmerkungen gezieret.
(2 Thle. in 1 Bde.) Nürnbg., M. Endter, 1654. 8°. Ldrbd. d. Zt. mit
Blindpressg. 30.—
6 unbez. Bll., 816 bez. SS. u. 11 unbez. Bll. Register.
Hayn-Gotend. (I, 4—5) u. Goe d e k e (II, 265, 70, 1) kennen diese Aus-
gabe nicht; Sie ist eine vermehrte Ausgabe derjenigen von 1651, eingeleitet durch
eine neue, vom 1. Jenner 1654 datierte Widmung an die Bürgermeister der Stadt Wien,
auf welche die Vorrede und Lobgedichte, darunter v. G. P. Harsdörffer („Der Spie-
lende“) und je eines von Periander (Lochner?) u. Sigm. Betulius folgen. Abele (geboren
wahrscheinl. 1626 zu Wien) war seit 1652 Mitglied der Fruchtbringenden Gesellschaft.
Seine Spezialitäten waren Gerichtsgeschichten und Schnurren, dazwischen auch Gedichte.
Die vorlieg. Ausgabe umfasst 139 „Gerichtshändel“. Der 1. Teil des vorlieg. Werkes
enthält u. a. auch eine Shylock - Geschichte. Dem 1. Teil geht ein deutsches, dem 2.
ein latein. Epigramm G. P. Harsdörffers voran. Auf dem Titel der Reliefstempel
von M. Lex er. — Stellenweise etwas stockfl. und einige An- und Unterstreichungen
von alter Hand.
AntiquariatsJcatälog 737
Preise in Goldmark
2
 
Annotationen