Adolph E. Cahn <Frankfurt, Main> [Editor]
Die deutschen Serien der Sammlung Ashurst Bowie, Philadelphia: Mittelalter und Neuzeit ; darunter viele Seltenheiten aus den früheren Sammlungen Garthe, Dannenberg etc ; ein Goldguldenfund vom Niedermain ; Medaillen und Plaketten der Renaissancezeit, aus der Sammlung Th. Whitcombe-Greene, Bath.$dVersteigerung 2. März 1926 und folgende Tage (Katalog Nr. 55) — Frankfurt a. M., 1926

Page: 91
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/cahn1926_03_02/0099
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Ncufürstev.

9.1

1359 Christian Friedrich. 1632—1666. Taler 1647. St. Georg 1. reitend.

Ks. Ben. vierfeld. Wappen, neben der Helmkrone 16—47. Hagen
CXCII, 5. Stenzel S. 63, 14. S. g. e.

1360 Taler 1649. Aehnlich dem vorigen. Hagen CXCII, 8. Stenzel S. 64, 2.

Vorzüglich.

1361 Halbtaler 1664. CHRISTIAN 9 FRIDERIC 9 COMES • AC DOMIN 9 Wie

vorher. Ks. IN MANSFELT NOB : DN : IN : HELDR : S : E : S : Behelmt,
verziertes vierfeldiges Wappen zwischen 16—64, neben den Helm-
kronen HP—K Hagen CXCIII Anm. Stenzel S. 65, 8. Schön.

1362 Mörs. Friedrich HL 1372 — 1417. Goldgulden. $g DßS: FR6D6

Ria-'d'DeMOIRSZSVDS. Mörser Schild von 4 Wappen umgeben im
Vierpass. Ks. • S • t lOI^ÄMßes - BäBTISTä • (Löwe). Stehender St.
Johannes von vorn. Rev. Beige III, T. 2, 5 var. Kat. Weygand 1274.
Sehr selten und schön. Tafel XVI.

1363 Montfort. Hugo IT. und Johann. 1619 — 1625. Taler 1620. Schräg

gestelltes Wappenschild mit Helm, Bischofsmütze und Wappenmantel.
Ks. Titel Ferdinands II. Gekr. Doppeladler mit Reichsapfel. C. Sch. 5404.
Zu Binder 17. Vorzüglich.

1364 Taler 1621. Aehnlich wie vorher, aber auf kleinerem Schrötling.

Zu Binder 18. C. Sch. 5405. Sehr schön.

1365 Anton, Administrator. 1686—1693. Gulden 1690 mit dem Gegen-

Stempel des fränkischen Kreises. Brustbild r. Ks. Das gekrönte
Wappen zwischen Zweigen. Binder 52. C. Sch. 5411. Schön.

1366 Anton. 1693—1734. Anti-Reformationstaler 1730. Der stehende hl.

Johann von Montfort in Harnisch und Glorie mit Fahne und Familien-
schild. Ks. DVRCH GOTT VNTER MARINE SCHVTZ etc. Schwebende
Madonna, darüber Gott Vater und Taube, im Felde 17—30. Binder 123.
C Sch. 5417. Leichte Henkelspur, sonst vorzüglich. Tafel XYI.

1367 Nostiz. Anton Johann. 1683—1736. Taler 1719. Geharn. Brustb. r.

Ks. Gekr. Wappen von Greifen gehalten, darüber Schwan. C. Sch. 5422.
Saurma 152. Doneb. 3623. Vorzüglich. Tafel XYII.

1368 Halbtaler 1719. Aehnlich dem vorigen. Mzz. gfn auf der Vs.

Reim. 5370. Doneb. 3624. Sehr selten und schön.

1369 (Dettingen. Carl Wolfgaog, Ludwig XY. und Martin. 1522-1547.

Taler 1543. Behelmter Schild, zu den Seiten 15 — 43. Ks. Titel
Carls V. Gekr. Doppeladler. Löffelholz 145. S. g. e.

1370 Taler 1546. Von gleichem Typus. Löffelholz 181 var. (mit kleinen

Röschen). Sehr schön.

1371 — Linie zu Oeffingen, Ludwig Eberhard. 1622 — 1634. Taler 1623.

Wappen mit Helm und Helmzier. Ks. Gekr. Doppeladler und Titel
Ferdinands II. Löffelholz 207. C. Sch. 5433. Vorzüglich.

1372 Variante des vorigen. Löffelholz 205. C. Sch. 5432. Vorzüglich.

1373 Taler 1624. Aehnlich wie die vorigen. Löffelholz 240. Henkelspur,

sonst schön.
loading ...