Cod. Pal. germ. 16
Bibel AT, dt.: Bücher Mose, Josua, Richter, Ruth — Stuttgart (?) - Werkstatt Ludwig Henfflin, 1477

Page: 10v
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/cpg16/0028
Erschaffung Adams
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile

Werk/Gegenstand/Objekt

Titel

Titel/Objekt
Erschaffung Adams
Weitere Titel/Paralleltitel
Bibel AT, deutsch
Quelle des Titels
Sachbegriff/Objekttyp
Buchmalerei

Inschrift/Wasserzeichen

Aufbewahrung/Standort

Aufbewahrungsort/Standort (GND)
Universitätsbibliothek Heidelberg
Inv. Nr./Signatur
Cod. Pal. germ. 16, Bl. 010v

Objektbeschreibung

Objektbeschreibung
Gottvater und der noch halb im Lehm steckende Adam stehen im Mittelpunkt der Darstellung. Gottvater hat eine Hand zum Segensgestus erhoben, während er mit der anderen den Arm des sich aufrichtenden Adam hält und diesen aufzuwecken scheint. Die Szene spielt in einer idyllischen Landschaft, an deren Horizont die Quelle des Paradiesflusses und Gebäude zu erkennen sind. Zahlreiche Tiere, die einerseits auf den fünften Schöpfungstag, andererseits aber auch auf den bevorstehenden Sündenfall (Bär, Fuchs) und die Erlösung durch Christus und Maria (Hase, Hirsch, Einhorn, Löwe, Papagei) verweisen, bevölkern diese Szenerie. 71 A 31 Gott formt den Menschen aus Lehm : 71 A 31 1 der Mensch (Adam) erwacht: in der Regel reicht ihm Gott seine Hand oder bläst Leben in seine Nasenlöcher & 71 A 32 1 Garten Eden, Paradies : 25 H 17 2 locus amoenus: idyllischer Ort mit Bäumen (Geschmack), Wiesen (Gesicht), Quelle oder Bach (Gefühl), singenden Vögeln (Gehör) und Blumen (Geruch) & 11 C 23 Gottvater als bärtiger alter Mann & 22 C 31 11 Kreuznimbus & 31 A 25 41 jemanden am Arm packen & 31 A 25 56 1 Zeigefinger und Mittelfinger ausgestreckt und zusammengelegt (+91 5) segnen & 31 A 23 1 stehende Figur (+4) Dreiviertelprofil (+71) eine Person (+91 5) segnen (+93 3) etwas halten & 31 A 23 61 auf dem Rücken liegen; mit aufgerichtetem Oberkörper & 25 I 5 Landschaft mit einem Turm oder einer Burg (einem Schloß) & 41 A 36 Dach (eines Hauses oder Gebäudes) & 41 A 33 Fenster & 41 A 36 1 Turm (eines Hauses oder Gebäudes) & 41 D 21 2 Jacke, Mantel, Umhang, Cape & 41 D 21 (TUNIC) Kleidung, die den ganzen Körper bedeckt (mit NAMEN), Hemdgewand & 71 A 32 11 die vier Paradiesesflüsse (aus einer Quelle entspringend) & 25 F 3 Vögel (+52 62) fliegende Tiere & 25 F 35 (PARROT) Ziervögel: Papagei & 25 F 26 (HARE) Nagetiere: Hase & 25 F 24 (STAG) Huftiere: Hirsch & 25 FF 24 1 Einhorn & 25 F 23 (LION) Raubtiere: Löwe & 25 F 23 (BEAR) Raubtiere: Bär & 25 F 23 (FOX) Raubtiere: Fuchs 25 I 14 11 Weg, Allee & 25 G 3 Bäume & 25 G 4 Pflanzen und Kräuter : 25 G 4 (CLOVER) Pflanzen und Kräuter: Klee (+1) Pflanzen als Symbole
Kommentar
Lokalisierung nach "Stuttgart" nicht gesichert

Maß-/Formatangaben

Format/Maße/Umfang/Dauer
19 x 18,5,

Auflage/Druckzustand

Werktitel/Werkverzeichnis

Herstellung/Entstehung

Künstler/Urheber/Hersteller (GND)
Henfflin, Ludwig
Künstler/Urheber/Hersteller (normiert)
Entstehungsdatum (normiert)
1477
Epoche/Periode/Phase
Spätmittelalter
Entstehungsort (GND)
Stuttgart
Material/Technik
Feder & koloriert

Auftrag

Publikation

Fund/Ausgrabung

Provenienz

Provenienz
Kontext
Bibliotheca Palatina

Restaurierung

Sammlung Eingang

Ausstellung

Bearbeitung/Umgestaltung

Thema/Bildinhalt

Thema/Bildinhalt (GND)
Altes Testament
Buchmalerei

Literaturangabe

Rechte am Objekt

Aufnahmen/Reproduktionen

Künstler/Urheber (GND)
Universitätsbibliothek Heidelberg
Zeitpunkt Aufnahme (normiert)
2001
Creditline
Universitätsbibliothek Heidelberg
loading ...