Cod. Pal. germ. 17
Bibel AT, dt.: Könige, Paralipomenon I und II, Esra, Tobias, Judith, Esther, Hiob — Stuttgart (?) - Werkstatt Ludwig Henfflin, 1477

Page: 14r
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/cpg17/0035
Sauls Krönung
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile

Werk/Gegenstand/Objekt

Titel

Titel/Objekt
Sauls Krönung
Weitere Titel/Paralleltitel
Bibel AT, deutsch
Quelle des Titels
Sachbegriff/Objekttyp
Buchmalerei

Inschrift/Wasserzeichen

Aufbewahrung/Standort

Aufbewahrungsort/Standort (GND)
Universitätsbibliothek Heidelberg
Inv. Nr./Signatur
Cod. Pal. germ. 17, Bl. 014r

Objektbeschreibung

Objektbeschreibung
Saul thront auf einer mit einem Sitzpolster und einem Sitzkissen belegten Bank. Rechts und links von ihm stehen zwei Höflinge, die ihm die Krone aufsetzen. Weitere Personen schauen der Szene, die in einem Raum mit drei bleiverglasten Fenstern und mit einem kombinierten Stein- und Holzfußboden spielt, von den Bildrändern her zu. 71 G 11 62 Saul wird zum König gewählt & 31 A 23 1 stehende Figur (+4) Dreiviertelprofil (+79) mehr als acht Personen (+93 1) hinweisen, zeigen (+93 3) etwas halten & 31 A 23 5 sitzende Figur (+4) Dreiviertelprofil (+71) eine Person (+93 3) etwas halten & 44 B 16 2 Krönung eines Herrschers & 44 B 16 25 Zeichen der herrscherlichen Autorität präsentieren (während der Krönung) & 12 A 25 11 2 die Königskrönung in der jüdischen Kultur & 44 B 15 2 königliche Hofhaltung; Höflinge, Gefolge & 54 DD 31 1 Warten, Beobachten & 31 A 25 12 nach vorne ausgestreckter Arm & 31 A 25 52 1 die Handfläche nach oben richten & 31 A 25 55 2 der nach vorne gerichtete Zeigefinger; zeigen, hinweisen auf & 31 A 25 16 1 vor die Brust gehaltene(r) Hand oder Arm & 44 B 19 1 Krone (als Symbol der obersten Gewalt) & 44 B 19 3 Kugel (als Symbol der obersten Gewalt; mit einem Kreuz bekrönt) & 41 D 26 3 Wanderstab, Spazierstock & 41 A 72 21 (Sitz-)Kissen, Polster & 41 D 21 (TUNIC) Kleidung, die den ganzen Körper bedeckt (mit NAMEN), Hemdgewand & 41 D 21 (TABARD) Kleidung, die den ganzen Körper bedeckt (mit NAMEN), Tappert & 41 D 21 (DOUBLET) Kleidung, die den ganzen Körper bedeckt (mit NAMEN), Wams & 41 D 23 1 Hosen, Hosenboden & 41 D 23 32 Schuhe, Sandalen & 41 D 26 56 Gürtel, Gurt, Hosenbund & 41 D 22 1 (FELT HAT) Kopfbedeckung (mit NAMEN), Filzhut & 41 D 22 1 (CLOCHE HAT) Kopfbedeckung (mit NAMEN), Topfhut & 41 A 33 21 geschlossenes Fenster & 41 A 22 Gemeinschaftsräume (im Inneren des Hauses) & 41 A 72 3 (Sitz-)Bank & 41 A 43 (WOODEN FLOOR) Fußbodenbelag (mit NAMEN), Dielenboden & 41 A 43 (TILED FLOOR) Fußbodenbelag (mit NAMEN), Fliesenboden & 41 D 26 4 Verschlüsse an Kleidungsstücken
Kommentar
Lokalisierung nach "Stuttgart" nicht gesichert

Maß-/Formatangaben

Format/Maße/Umfang/Dauer
13,5-14 x 17,

Auflage/Druckzustand

Werktitel/Werkverzeichnis

Herstellung/Entstehung

Künstler/Urheber/Hersteller (GND)
Henfflin, Ludwig
Künstler/Urheber/Hersteller (normiert)
Entstehungsdatum (normiert)
1477
Epoche/Periode/Phase
Spätmittelalter
Entstehungsort (GND)
Stuttgart
Material/Technik
Feder & koloriert

Auftrag

Publikation

Fund/Ausgrabung

Provenienz

Provenienz
Kontext
Bibliotheca Palatina

Restaurierung

Sammlung Eingang

Ausstellung

Bearbeitung/Umgestaltung

Thema/Bildinhalt

Thema/Bildinhalt (GND)
Buchmalerei
Altes Testament

Literaturangabe

Rechte am Objekt

Aufnahmen/Reproduktionen

Künstler/Urheber (GND)
Universitätsbibliothek Heidelberg
Zeitpunkt Aufnahme (normiert)
2001
Creditline
Universitätsbibliothek Heidelberg
loading ...