Universitätsbibliothek Heidelberg, Cod. Pal. germ. 323
Rudolf <von Ems>
Willehalm von Orlens — Straßburg - "Werkstatt von 1418", um 1420

Seite: 41v
DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/cpg323/0088
Lizenz: Public Domain Mark Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile

Werk/Gegenstand/Objekt

Titel

Titel/Objekt
Der junge Wilhelm wird dem König und der Königin von Frankreich übergeben
Weitere Titel/Paralleltitel
Titelzusatz
Willehalm von Orlens
Sachbegriff/Objekttyp
Buchmalerei

Inschrift/Wasserzeichen

Aufbewahrung/Standort

Aufbewahrungsort/Standort (GND)
Universitätsbibliothek Heidelberg
Inv. Nr./Signatur
Cod. Pal. germ. 323, Bl. 041v

Objektbeschreibung

Objektbeschreibung
König und Königin von Frankreich stehen zwei Höflingen gegenüber, die den beiden den kleinen Wilhelm übergeben. Die Königin trägt ein braunes Gewand mit weiten Ärmeln und heruntergezogenen Schultern, während ihr Mann mit einem grünen, pelzbesetzten Mantel über einem braunen Gewand bekleidet ist. Der kleine Wilhelm ist in einen braunen Giubbone mit Beutelärmeln und einen Schellengürtel gekleidet. Die beiden Höflinge tragen braune und grüne Mäntel zum Teil mit Leerärmeln ähnlich einem Tappert und angeschnittener Gugel. 83 (EMS, Willehalm von Orlens) Szenen aus bestimmten Werken der Literatur (mit NAMEN des Autors und Titel des Werks) & 42 B 33 das Findelkind oder Adoptivkind und seine Pflegeeltern & 42 B 6 Waise & 42 B 61 Vormund & 42 B 22 Pflegeeltern & 82 AA (DIE KOENIGIN VON FRANKREICH) weibliche literarische Charaktere (mit NAMEN), die Königin von Frankreich, Philipps Frau & 82 A (PHILIPP VON FRANKREICH) männliche literarische Charaktere (mit NAMEN), Philipp König von Frankreich & 82 A (WILHELM II. VON ORLENS) männliche literarische Charaktere (mit NAMEN), Wilhelm II. von Orlens, Onkel König Philipps von Frankreich & 44 B 15 2 königliche Hofhaltung; Höflinge, Gefolge & 31 A 25 11 erhobene Arme & 31 A 25 52 1 die Handfläche nach oben richten & 31 A 25 55 2 der nach vorne gerichtete Zeigefinger; zeigen, hinweisen auf & 31 A 23 1 stehende Figur (+3) Profil (+4) Dreiviertelprofil (+75) fünf Personen (+91 6) helfen (+93 1) hinweisen, zeigen (+93 41) reichen, überreichen, geben (+93 5) etwas bekommen, empfangen & 41 D 21 1 (Damen-)Kleid & 41 D 22 3 (GIUBBONE) Kleidung für den Oberkörper (mit NAMEN), Giubbone, Zipone, Zupone & 41 D 23 1 Hosen, Hosenboden & 41 D 23 32 Schuhe, Sandalen & 41 D 26 56 Gürtel, Gurt, Hosenbund : 48 C 73 43 Glockenspiel, Glockengeläut & 41 D 21 2 Jacke, Mantel, Umhang, Cape & 41 D 22 3 (TABARD) Kleidung für den Oberkörper (mit NAMEN), Tappert & 41 D 22 1 (HOOD) Kopfbedeckung (mit NAMEN), Gugel & 41 D 22 3 (SHIRT) Kleidung für den Oberkörper (mit NAMEN), Hemd & 44 B 19 1 Krone (als Symbol der obersten Gewalt) & 44 B 19 72 Königsmantel (als Symbol der obersten Gewalt) : 41 D 26 53 Saum, Band, Borte (+43) Pelz als Material für Kleidung : 25 F 23 (ERMINE) Raubtiere: Hermelin

Maß-/Formatangaben

Format/Maße/Umfang/Dauer
9-13,5 x 15-18,5

Auflage/Druckzustand

Werktitel/Werkverzeichnis

Herstellung/Entstehung

Künstler/Urheber/Hersteller (GND)
Rudolf <von Ems>
Elsässische Werkstatt von 1418
Entstehungsdatum
um 1420
Entstehungsdatum (normiert)
1410 - 1430
Epoche/Periode/Phase
Spätmittelalter
Entstehungsort (GND)
Straßburg
Material/Technik
Feder & koloriert

Auftrag

Publikation

Fund/Ausgrabung

Provenienz

Provenienz
Kontext
Bibliotheca Palatina

Restaurierung

Sammlung Eingang

Ausstellung

Bearbeitung/Umgestaltung

Thema/Bildinhalt

Thema/Bildinhalt (GND)
Buchmalerei

Literaturangabe

Rechte am Objekt

Aufnahmen/Reproduktionen

Künstler/Urheber (GND)
Universitätsbibliothek Heidelberg
Zeitpunkt Aufnahme (normiert)
2001 - 2001
Reproduktionstyp
Digitales Bild
Rechtsstatus
Public Domain Mark 1.0
loading ...