Fliegende Blätter — 144.1916 (Nr. 3675-3701)

Page: 293
DOI issue: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/fb144/0296
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Und grub die Mine ein am Ziel. - -
Doch eh' todmatt er dann geruht,

Hat er den Nestling noch geatzt,

Oer vom zcrschoff'nen Baume fiel.

©ie rangen wild, von Glut umloht,

Halbblind vom Bauch, versengt das Haar,
Und keiner einen Schritt breit wich. - -
Und teilten abends dann ihr Brot
Mit ihrer Feinde Knderschar,

Oie blaß und hungernd sie umschlich.

Und einer kroch durch Schlamm und Blut,
Bon Oorn und Stachcldraht zerkratzt,

Deutsche Art.

25

Werk/Gegenstand/Objekt

Titel

Titel/Objekt
"Deutsche Art"
Weitere Titel/Paralleltitel
Fliegende Blätter
Quelle des Titels
Sachbegriff/Objekttyp
Grafik

Inschrift/Wasserzeichen

Aufbewahrung/Standort

Aufbewahrungsort/Standort (GND)
Universitätsbibliothek Heidelberg
Inv. Nr./Signatur
G 5442-2 Folio RES

Objektbeschreibung

Objektbeschreibung
Verschlagwortung

Maß-/Formatangaben

Auflage/Druckzustand

Werktitel/Werkverzeichnis

Herstellung/Entstehung

Künstler/Urheber/Hersteller (GND)
Krombach, Paul
Entstehungsdatum
um 1916
Entstehungsdatum (normiert)
1911 - 1921
Entstehungsort (GND)
München

Auftrag

Publikation

Fund/Ausgrabung

Provenienz

Restaurierung

Sammlung Eingang

Ausstellung

Bearbeitung/Umgestaltung

Thema/Bildinhalt

Thema/Bildinhalt (GND)
Karikatur
Weltkrieg <1914-1918>
Satirische Zeitschrift

Literaturangabe

Rechte am Objekt

Aufnahmen/Reproduktionen

Künstler/Urheber (GND)
Universitätsbibliothek Heidelberg
Creditline
Fliegende Blätter, 144.1916, Nr. 3799, S. 293 Universitätsbibliothek Heidelberg
loading ...