Fliegende Blätter — 86.1887 (Nr. 2162-2187)

Page: 24
DOI issue: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/fb86/0028
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Süße Rache.

Primaner-Lieder.

'Kann's, frag' ich, was Dümm'res geben,
Als dieses Griechisch und Latein!

War' noch ein Classiker am Leben,

Ich würfe ihm die Fenster ein.

Die Töchterschülerin Annette,

Die ich oft liebend angeseh'n,

Versprach mir gestern Morgens brieflich,
Auf einem Umweg heim zu geh'n.

Doch leider konnte ich nicht kommen,
Nicht präparirt' ich den Horaz,

D'rnm lautete: „zwei Stunden Karzer"
Der strenge Spruch deS Rektorats.

O hält' Horaz eS ahnen können,
Welch' Unheil mir durch ihn entstand
Und das; durch eine seiner Oden
Sich lösen wird ein Licbesband,

„Herr Zappler, der Ausgeher mit der Rechnung ist da!"

— „Aber Du weißt doch, Kathi, daß mir meine Frau kein
Geld daheim läßt, und sie ist eben auf den Markt gegangen!"

— „Was soll ich denn dann sagen?" — „Sage nur: der
Herr sei nicht zu Hause!"

Redaction: I. Schneider in München. — Verlag von Braun & Schneider in München.
Kgl. Hof-Buchdrnckerei von E. Mühlthaler in München.

Er hält' — verstand er sich auf's Lieben
Wie Keiner doch und auf den Wein —

Nicht einen einzigen Vers geschrieben,

Zu Liebe meinem Stelldichein! v. Mir!».

du herrliche Kette der
Alpen,

Von denen der Schnee
noch nicht wich!

Was für den Indianer
die Scalpen,

Seid ihr für den Jüng-
ling — für mich!

Ihr leuchtet mit Zinken und Zacken,
Mit Mulden und Kämmen mich an,
Wie Riesen mit schneeigem Nacken,
D'ran steigt meine Sehnsucht hinan.

Der Schatten mildwonnige Bläue,

Der Gipfel weißstrahlendes Licht —

Ein Sinnbild der Kraft und der Treue,
Fest steht ihr und ändert euch nicht.

Doch lauter noch wollte euch loben
Mein Lied, ja es würde zum Psalm,
Wär' unser Herr Rektor dort oben
Als Senn' auf der einsamsten Alm.

Der Gemeindevorsteher erhält vom Förster Besuch. Im Lause
des Gespräches zündet sich der Erstere eine Cigarre an, ohne seinem
Gaste eine auzubieten. Nach einer Weile kommt noch der Herr Ver-
walter dazu. Als sich nun der Gemeindevorsteher nach einiger Zeit die
zweite anraucht, ohne seinen beiden Gästen etwas anzubieten, da
raunt der Förster dem liebenswürdigen Gastgeber in's Ohr: „Sie,
Herr Gemeindevorsteher, dem können S' eine anbiet'n - der
raucht net!" _:_

Unbewußtes Seibstbekenntniß.

Hiezu eine Beilage.

Werk/Gegenstand/Objekt

Titel

Titel/Objekt
"Süße Rache" "Unbewusstes Selbstbekenntniß" "Primaner-Lieder"
Weitere Titel/Paralleltitel
Fliegende Blätter
Quelle des Titels
Sachbegriff/Objekttyp
Grafik

Inschrift/Wasserzeichen

Aufbewahrung/Standort

Aufbewahrungsort/Standort (GND)
Universitätsbibliothek Heidelberg
Inv. Nr./Signatur
G 5442-2 Folio RES

Objektbeschreibung

Maß-/Formatangaben

Auflage/Druckzustand

Werktitel/Werkverzeichnis

Herstellung/Entstehung

Künstler/Urheber/Hersteller (GND)
Flashar, Max
Schlittgen, Hermann
Entstehungsort (GND)
München

Auftrag

Publikation

Fund/Ausgrabung

Provenienz

Restaurierung

Sammlung Eingang

Ausstellung

Bearbeitung/Umgestaltung

Thema/Bildinhalt

Thema/Bildinhalt (GND)
Karikatur
Satirische Zeitschrift

Literaturangabe

Rechte am Objekt

Aufnahmen/Reproduktionen

Künstler/Urheber (GND)
Universitätsbibliothek Heidelberg
Creditline
Fliegende Blätter, 86.1887, Nr. 2164, S. 24 Universitätsbibliothek Heidelberg
loading ...