Fliegende Blätter — 96.1892 (Nr. 2423-2448)

Page: 88
DOI issue: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/fb96/0088
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Gedankensplitter.

Lebhaftes Interesse verräth sich oft
blos durch allzugut geheuchelte Gleich-
giltigkeit. _ SD.

Für den Fehler jedes Großen findet sich
ein Schmeichler, für den Vorzug jedes
Kleinen ein Verleumder. x e.

Dornen sind und werden älter als
Rosen. _ <6. ui.

Das ist der Diplomaten Sport.

Die Kunst in politischen Fehden:

Wenn man nicht halten will ein Wort.

Da hält man lange Reden.

_ Alb. Loderich.

Für den Starken gibt es keine größere
Pein, als seine Kraft nicht entfalten zu
können. _ X Amaiui.

Wenn die Menschen sich das Gegentheil
von dem sagen, was sie sich denken, so
nennen sie das einen Gedankenaustausch.

_ 3. H-

Große Menschen nützen ihrer Zeit —
praktische nützen sie aus. x w.

Gar Manche, die beständig sannen.

Wie sie das Glück wohl könnten bannen.
Fiel' es herab auf sie im Regen.

Sie hielten ihm den Schirm entgegen

^ ^ u.

Thu' Gutes und sprich nicht davon —
erfahre Gutes und schweig' nicht dazu!

__ w. H.

Das Genie findet neue Gedanken, das

Talent neue Formen. x a.

Dem Morgenroth einer neuen Idee
geht es wie dem Morgenroth überhaupt —
die meisten Menschen findet es schlafend.

_ Linas.

Einen Rath will ich dir geben:

Giebt dir Einer einen Rath,

So bedenk', ob er nicht eben

Nichts als nur gerathen hat!

Xld. Uoderich.

Kasernhofblüthen.

Sergeant: „Aber, Meier, Sie sind dumm! Ich glaube. Sie
wären im Stande und würden Knödel mit ck schreiben!"

Unteroffizier: „Müller, Sie stehen wieder da wie die ge-
knickte Unschuld im Teutoburger Walde!"

Ein musikalisches Haus.

„Nun, wie sind Sie mit Ihrer neuen Wohnung zufrieden?"
„Schändlich 'reingefallen! Im Parterre links bläst Einer
Trompete, rechts spielt die Tochter Klavier! Mein Sohn geigt!
Der Miether des zweiten Stockes bearbeitet das Bioloncell! Im
dritten Stock wohnt ein Klarinettist vom Hoftheater, und heute höre
ich, daß der Hausherr — nächstens flöten geht!"

Werk/Gegenstand/Objekt

Titel

Titel/Objekt
"Geistesgegenwart des Nebenbuhlers"
Weitere Titel/Paralleltitel
Fliegende Blätter
Quelle des Titels
Sachbegriff/Objekttyp
Grafik

Inschrift/Wasserzeichen

Aufbewahrung/Standort

Aufbewahrungsort/Standort (GND)
Universitätsbibliothek Heidelberg
Inv. Nr./Signatur
G 5442-2 Folio RES

Objektbeschreibung

Maß-/Formatangaben

Auflage/Druckzustand

Werktitel/Werkverzeichnis

Herstellung/Entstehung

Künstler/Urheber/Hersteller (GND)
Oberländer, Adolf
Entstehungsdatum
um 1892
Entstehungsdatum (normiert)
1887 - 1897
Entstehungsort (GND)
München

Auftrag

Publikation

Fund/Ausgrabung

Provenienz

Restaurierung

Sammlung Eingang

Ausstellung

Bearbeitung/Umgestaltung

Thema/Bildinhalt

Thema/Bildinhalt (GND)
Fell
Karikatur
Liebhaber
Satirische Zeitschrift

Literaturangabe

Rechte am Objekt

Aufnahmen/Reproduktionen

Künstler/Urheber (GND)
Universitätsbibliothek Heidelberg
Creditline
Fliegende Blätter, 96.1892, Nr. 2432, S. 88 Universitätsbibliothek Heidelberg
loading ...