Heigelin, Karl Marcell
Lehrbuch der höheren Baukunst für Deutsche (Band 3) — Leipzig, [1833]

Page: 1
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/heigelin1833bd3/0005
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
ERSTES HAUPTSTÜK.

I. ENTWIKLÜNG DES NEUEN BAU-STILES.

Da der Inhalt dieses Bandes, verknüpfend den der beiden vorher-
gehenden, das Zusammenwirken der verschiedenen Theile der Kunst
in einzelnen Bauwerken von bestimmter Aufgabe darstellt, so liegt
uns hier vor Allem die Beantwortung der Frage ob, die man jezt so
häufig aussprechen hört, und die aus den Formen unzähliger neuer
Gebäude durch ein darin erkennbares ungewisses Streben nach Eigen-
thümlichkeit eben so deutlich zu uns spricht: „In welchem Stile
sollen wir bauen?"

Schon die einfachste Erwägung dieser Frage zeigt, dass dieselbe
auch die Antwort in sieh trägt. Solehe Zeiten nämlieh, in welchen
sich die Kunst mit Umsichts-losem Eifer in einem einseitigen Formen-
kreis bewegte und fortbildete, solche Zeiten haben die vorgenannte
Frage niemals gestellt; sie kennen keinen Zweifel, keine Kritik. Ist
aber jener einseitige Eifer gewichen, die Kritik und freie Wahl er-
wacht, so ist es nicht mehr möglieh, sich in jene unbewusste Be-
schränktheit zurük zu begeben, selbst wenn man verkehrt genug wäre,
es zu wollen. Manche Zeiten haben in ihrer Einseitigkeit viel Groses
und Schönes hervorgebracht, was selbst durch das Gewand der Sonder-
barkeit mächtig hervorleuchtet, ja selbst diese Sonderbarkeit spricht
uns oft an, weil wir wissen, dass die Künstler, welche ihr dienten,
loading ...