Heigelin, Karl Marcell
Lehrbuch der höheren Baukunst für Deutsche (Band 3) — Leipzig, [1833]

Page: 61
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/heigelin1833bd3/0065
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
ZWEITES HAUPTSTÜK.

ENTWÜRFE EINZELNER GEBÄUDE.

Im Eingang unseres ersten Bandes ist bei der Bezeichnung der ver-
schiedenen Zweige des Hochbaues gesagt, dass derjenige unter densel-
ben, mit welchem wir uns zunächst beschäftigen „die höhere Baukunst",
gleichsam den Inbegriff des Ganzen wiedergebend, mehrere den ande-
ren eigenthiimlichen Zweigen entsprechende Theile enthält, und in ei-
nigen Werken das ökonomische, in anderen das bürgerliche Bauwesen
aufnimmt; wogegen eine dritte Seite, den Gipfel bildend, von jeder
solchen Hinneigung frei, den reinsten Rarakter der höheren Baukunst
darstellt.

Die folgende Reihe von einzelnen Bau - Entwürfen zeigt verschie-
dene Verbindungen und Übergänge, welche- hier noch in einer kurzen
Übersicht näher bezeichnet werden sollen. — Die Entwürfe sind im
Allgemeinen nach dem Grundsaz des Fortschreitens von der einfache-
ren, roheren, oder zufälligeren Bildung zur feiner organisirten, har-
monischeren Form geordnet.

Wir beginnen mit den Denkmälern. Dieselben nehmen eine Bedeu-
tungs-volle Stelle in dem eigenthümlichsten Gebiete der höheren Bau-
kunst ein, und verlangen dabei einen, vor Allem in Hinsicht auf Ver-
band, sehr einfachen Stil — welcher bei den Werken ohne hohlen Raum


loading ...