Harburger, Edmund [Oth.]; Hacker, Horst [Oth.]
Katalog von Antiquitäten, Kunst- und Einrichtungsgegenständen, Möbeln, Kostümteilen, Ölgemälden alter Meister etc.: aus dem Nachlasse des verstorbenen Herrn kgl. Professors und Kunstmalers Edmund Harburger, München sowie des verstorbenen Herrn Kunstmalers Horst Hacker, München etc.; Auktion in München in der Galerie Helbing, 15. Mai 1907 — München: Helbing, 1907

Page: 20
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/helbing1907_05_15x/0035
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Desgl. Weibliches Brustbild in weißem, ausgeschnittenen Empirekleid. Auf Elfenbein. Rund.
Diam. 5 cm. In schwarzem Rähmchen.

esgl. Hüftbild einer alten Bauernfrau, öl auf Leinwand. H. 9 cm, Br. 5,5 cm.
'esgl. Petrus, in halber Figur, öl auf Kupfer. H. 9,5 cm, Br. 8 cm.


Verschiedenes

ftWC

i

f/

ff

ff

ff

n

373.


3

//
ff
M.

Harburger. Wickelkind in einen Henkelkorb gebettet, sitzend, mit Spielzeug in den
änden. Originalradierung. Zwei Exemplare.
Acht Reproduktionen nach Gemälden alter Meister, in Fol., Gr.-Fol. und Gr.-Qu.-Fol.,
iformen einfachen roten Rahmen.

volut von 144 Kupferstichen, meist deutscher Schule, kleinstes und Folioformat.
andtapete, Rokoko-Arkaden, die mit Blattwerk und Blumen bewachsen sind und Ausblick
in eine weite, waldige Berglandschaft mit figürlicher Staffage gewähren. In zwei Stücken.
H. 221 cm, Br. zusammen 719 cm. t
sbossierte Porträtbüste eines Herren in Allongeperücke, Profil nach links. H. 9 cm.
ddienfigürchen, nackt, in sitzender Stellung. Bronze. H. 5,5 cm. W <1 I
Ecce-Homo, an einer Säule. Elfenbein. II. 6,5 cm. ,'y ,
ffe mit breitkrempigem Hute, Pfeife im Maul, einen Maßkrug in der Linken, einen Knoten-
tock in der Rechten tragend. Humoristisches Gipsmodell von Buschbeck. H. 56 cm.
Mainzer Erzbischofs-Siegel in Kapsel (von einer Urkunde). Durchm. der Kapsel 13 cm. C
Acht Münzen und Medaillen (eine arabische, sechs römische, eine moderne Hans Sachs-
edaille).
Lederband mit Messingschließen. Gr.-Qu.-Folio.
reßter Halbschweinslederband mit Holzdeckeln, auf der Innenseite der Deckel Feder-
ichnungen von alter Hand. Folio.
ter Schweinslederband mit Messingbeschlag, enthaltend das Manuskript eines Anti-
nariums. XVI. Jahrh. Gr.-Folio.
Preißler, Job. Dan. Die durch Theorie erfundene Praktik, oder Reguln als Anleitung zu
berühmter Künstler-Zeichen-Werken. Drei Teile und Fortsetzung = 4 Teile, Augsburg 1768
bis 1771. Fol.-Ppbd. — Oesio, C., L’Anatomia dei pittori, deutsch von J. D. Preißler. Augs-
burg 1769. Fol.-Pbd. — Beiliegt eine handschriftliche Künstleranatomie.
nf alte defekte Bücher. 16.—18. Jahrhundert.

Ca ,
(f

C<' -[IW
ff





20
loading ...